Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Pattensen Windräder im Wald? Das ist in Hemmingen nicht möglich
Umland Pattensen

Hemmingen: Windräder im Wald sind in Hemmingen nicht möglich

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:03 13.02.2020
Ein Windrad steht im Wald. Quelle: Armin Weigel (Symbolbild/dpa)
Hemmingen

Windräder in beschädigten Waldgebieten: Das soll Niedersachsen anderen Bundesländern nachmachen, schlägt der CDU-Landes-Fraktionsvorstand vor. Schon jetzt steht fest: In Hemmingen lässt sich das Vorhaben nicht umsetzen. Das teilte die Stadtverwaltung auf Anfrage dieser Zeitung mit.

„Zum einen ist der Waldanteil gemessen an der Gesamtgröße der Stadt deutlich unter 10 Prozent“, erläuterte die Erste Stadträtin Regina Steinhoff. „Zum anderen sind alle Waldflächen in Hemmingen entweder in Landschaftsschutzgebieten oder sogar in Naturschutzgebieten gelegen.“ Hemmingen ist die im Hinblick auf die Fläche kleinste Kommune in der Region Hannover. Windräder im Hemminger Stadtgebiet gibt es bisher nur an der Grenze von Hiddestorf und Pattensen.

Naturschutzbund (Nabu) sowie Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) warnten bereits vor gravierenden Auswirkungen auf den Artenschutz und die Akzeptanz der Windenergie.

Lesen Sie auch

Von Andreas Zimmer

Rund fünf Monate haben die Sanierungsarbeiten im vergangenen Jahr im Pattenser Bad gedauert: Jetzt bekommen die Einwohner die Möglichkeit, sich das Ergebnis bei einem kostenfreien Tag der offenen Tür anzusehen. Die Einrichtung in Pattensen-Mitte kann am Sonnabend, 15. Februar, besucht werden.

12.02.2020

Mit dem ersten Spatenstich in Pattensen-Jeinsen beginnt die Erschließung des Baugebiets Zum Holze. Das Interesse an den 22 Grundstücken ist ungebrochen.

12.02.2020

Bei Sturm in Orkanstärke drohte in Pattensen-Mitte ein Baum auf die Hiddestorfer Straße zu stürzen. Zum Schutz von Fußgängern und Autofahrern entfernte die Freiwillige Feuerwehr den Baum.

12.02.2020