Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten KGS: 45 Abiturienten sagen Adios
Umland Pattensen Nachrichten KGS: 45 Abiturienten sagen Adios
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 24.06.2018
Schülervertreterin Lea Reinhart hält die Abschlussrede für die Schüler. Quelle: Tobias Lehmann
Pattensen

ABIos Amigos, 12 Jahre Siesta, endlich Fiesta.“ Mit diesem Spruch hat sich der Abiturjahrgang 2018 der Ernst-Reuter-Schule Pattensen verabschiedet. Der dritte Abiturjahrgang der KGS erreichte mit 2,48 den bisher höchsten Durchschnitt. Von den 45 Absolventen bekamen elf ein Einserabitur. Der Leiter des Gymnasialzweigs, Thomas Weiß, sagte, dass solche Zahlen aber nicht zu der Vermutung führen sollen, dass ein Abiturabschluss leicht sei.

Der Jahrgang ist mit 85 Schülern vor drei Jahren in die Sekundarstufe II gestartet. „Davon haben 45 es bis hierher geschafft. Ein Abitur ist immer eine großartige Leitung, ob nun mit 1,0 oder 3,7“, sagte Weiß. Die Note 1,0 haben drei Schülerinnen erreicht: Julie Lemaire, Lea Reinhart und Lina-Friedrike Schunder. Speziell ausgezeichnet wurden auch die Schüler, die sich besonders engagiert für den Schulbetrieb, den Schulsanitätsdienst und die Sprachlernklassen eingesetzt haben.

Endlich Fiesta: Gute Stimmung bei der Abschlussfeier in der Aula der Ernst-Reuter-Schule in Pattensen.

Die stellvertretende Direktorin Mirjam Gerull blickt in ihrer Rede noch einmal auf das Jahr der Einschulung des Jahrgang an der KGS zurück. Es war auch das Jahr an dem Gerull an die Schule kam. „Ich erinnere mich noch daran, dass die Schüler Obst schneiden sollten und einige sich sehr ungeschickt anstellten. Auf meine Frage sagte einer, dass mache zu Hause immer die Mami“, sagte Gerull. Als Ratschlag für das Leben gab Gerull den Abiturienten mit auf den Weg, dass sie mutig sein sollen. „Habt Mut zu handeln, zu verändern, zu lieben“, sagte sie. Zudem sollten die Schüler in ihrem neuen Leben ihre Eltern nicht vergessen. „Denn die werden im Notfall sicherlich auch heute noch einen Apfel für Euch schneiden“, sagte sie.

Auch Bürgermeisterin Ramona Schumann sagte in ihrer Rede, dass die Schüler immer auf die Geborgenheit in ihren Elternhäuser und auch in der Stadt Pattensen zählen können. Sie riet den Schülern schließlich, nicht immer nur geradeaus zu gehen, „sondern auch einmal einen Umweg zu machen“.

Schülersprecherin Lea Reinhart sagte, dass die letzten zwei Jahre an der Schule für sie die schönsten gewesen seien. „Ich danke abschließend unseren Eltern, Lehrern und den Autoren von Wikipedia, die uns durch die Schulzeit gebracht haben“, sagte sie augenzwinkernd.

Von Tobias Lehmann

In der vollbesetzten Aula der Ernst-Reuter-Schule (KGS) Pattensen wurden am Freitag die Haupt- und Realschulabsolventen feierlich entlassen. Dabei ging es nicht nur um die akademische Leistung.

24.06.2018

Autor Reinhart Thomas hat zu Fotografien von Andreas Warlich Texte geschaffen. Einige wird Thomas am Montag in der Galerie im Holzlager in Jeinsen vortragen.

25.06.2018

Gute Nachrichte für Eltern in Pattensen: Der Kindergarten ist künftig kostenlos. In Hüpede können Krippenkinder ein weiteres Jahr in den Containern betreut werden.

22.06.2018