Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Sportring warnt vor Verunsicherung der Vereine
Umland Pattensen Nachrichten Sportring warnt vor Verunsicherung der Vereine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 09.12.2015
Von Kim Gallop
In die Sporthalle an der Grundschule in Schulenburg fällt kein Tageslicht, auch die Belüftung ist schlecht. Quelle: Kim Gallop
Pattensen

"Von mehr ist nicht die Rede", stellte Eggers am Mittwoch klar. Wenn die Stadt offiziell mitteile, dass eine Schulturnhalle für die Belegung mit Flüchtlingen benötigt werde, "dann werden wir uns um Hallenzeiten für betroffene Vereine kümmern".

Die Überprüfung aller Schulsporthallen laufe bereits, bestätigte der Erste Stadtrat Axel Müller. Für eine Belegung mit Flüchtlingen gebe es "keine Rangfolge und keine Reihenfolge", sagte er. "Es wird ergebnisoffen geprüft." Es müssten viele Aspekte berücksichtigt werden. So sei die Turnhalle in Pattensen nur über das Gelände der Schule zu erreichen, die Halle in Schulenburg sei dagegen ein autarkes Gebäude.

Beim TSV Schulenburg sei der mögliche Wegfall der Schulturnhalle "das Thema der letzten Tage", sagte der Vorsitzende Andreas Schauer. Die Vereinsmitglieder nutzten die Halle täglich, sagte er - für Kinderturnen, Volleyball und Gesundheitssport. Ob die Schulenburger Halle für die Unterbringung von Flüchtlingen geeignet sei, bezweifelte Schauer. "Es gibt kein Tageslicht und es kommt keine Frischluft rein", sagte er.

Claudia Neuber, Konrektorin der Grundschule Pattensen, sagte: "Kinder brauchen Bewegung." Viel Ausweichmöglichkeiten auf dem Schulgelände an der Marienstraße sieht sie nicht: "Das Pausengelände ist nicht groß, und unsere Wiese ist bei schlechtem Wetter nicht zu benutzen." Schon jetzt werde die Turnhalle so intensiv vom Schulsport genutzt, dass ein Teil der Schüler im Pattenser Bad Schwimmunterricht erhalte. Die Schulleitung der Ernst-Reuter-Schule habe sich schon Gedanken gemacht, sagte KGS-Direktor Andreas Lust-Rodehorst, was für Folgen eine Sperrung der Sporthalle haben würde. "Wir wollen aber erst Stellung nehmen, wenn es uns tatsächlich betrifft." 

Die Stadt Pattensen könnte alle Schulturnhallen mit Flüchtlingen belegen. Das würde die Sportvereine der Stadt in existentielle Nöte bringen. Denn Ausweichmöglichkeiten gibt es kaum, die Vereine fürchten, dass ihnen die Mitglieder davon laufen, wenn es keine Trainingsmöglichkeiten gibt.

Kim Gallop 08.12.2015

Die Stadtverwaltung von Pattensen wird alle Schulsporthallen für die Unterbringung von Flüchtlingen brauchen. Das sagte Bürgermeisterin Ramona Schumann am Montagabend im Ortsrat Hüpede-Oerie. Die Folgen für den Schulsport und den Vereinssport sind noch nicht absehbar.

Kim Gallop 11.12.2015

Die 39-jährige Maresa Wehling ist die neue Leiterin der Leinetalschule. Der Vertrag der studierten Förderschullehrerin geht über zwei Jahre. In diesem Zeitraum wird sie die Weichen für die Zukunft der Schule stellen: mit dem Aufbau eines Ganztagsbetriebs

Tobias Lehmann 10.12.2015