Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Voraussichtlich weiter kein Sport auf Außenanlage
Umland Pattensen Nachrichten Voraussichtlich weiter kein Sport auf Außenanlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:42 17.03.2018
Die Sportaußenanlage der KGS wird dieses Jahr voraussichtlich noch nicht saniert. Quelle: Tobias Lehmann
Pattensen-Mitte

 Auch dieses Jahr wird auf Teilen der Außenanlage der KGS in Pattensen voraussichtlich noch kein Sport möglich sein. „Der Fachbereich stellt sich bereits darauf ein“, sagte Schulleiter Andreas Lust-Rodehorst. Begeistert sei die Schule davon nicht.

Pattensens Erster Stadtrat Axel Müller, der auch Leiter des Fachbereichs Bau ist, sagte, er habe Verständnis dafür, dass die „Situation unbefriedigend ist“. Doch der jetzt in Gang gesetzte Prozess benötige Zeit. Das sei auch politisch so entschieden worden. 

Bereits im vergangenen Jahr konnten die  Laufbahnen und Sandbereiche nicht genutzt werden, da sie durch Baumwurzeln beschädigt und in Teilen vom Unkraut zugewuchert waren. Nicht betroffen ist das Mehrzweckfeld, das weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung steht. Nach einer gemeinsamen Begehung mit Vetretern der Schule und der Verwaltung stand fest, dass die Anlage umfangreich saniert werden muss. Die Höhe der Kosten könne zurzeit noch nicht beziffert werden, da noch gar nicht geklärt sei, wie der Umfang der Sanierung aussehen werde, sagte Müller

Der Rat der Stadt hat deshalb zunächst nur 50.000 Euro für Planungen und kleinere Reparaturen in den Haushalt aufnehmen lassen. Nachdem der Haushalt der Stadt jetzt genehmigt ist, können diese Vorhaben beginnen. Zunächst soll mit Vertretern des TSV Pattensen gesprochen werden. Möglicherweise lasse sich die Anlage des Vereins mit Fördergeld sanieren und könne dann auch von der Schule genutzt werden. „Wir sind uns alle bewusst, dass die Anlage der KGS in keinem guten Zustand ist. Doch für eine vernünftige Planung brauchen wir Zeit“, sagte Müller

Neue Musikanlagen und Regale: Lust-Rodehorst teilte weiterhin mit, dass die benötigten drei Musikanlagen für die Schule mittlerweile geliefert wurden und demnächst eingebaut werden. Jetzt wartet die Schule noch auf die Lieferung der neuen Regale für die Bibliothek. Stadtsprecherin Andrea Steding sagte, dass die Stadt bereits Angebote von Bietern eingeholt habe. Ein Angebot stehe noch aus. „Die Ausschreibung basiert auf dem von der Schule erstellten Leistungsverzeichnis. Wir werden dann in Absprache mit der Schule das wirtschaftlichste auswählen.“ Die im Zuge der Sanierung der KGS gelieferten Industrieregale sind aus Sicht der Schule für die Bibliothek nicht geeignet.   

Das Geld für die neuen Regale soll aus dem Schulbudget in Höhe von 45.000 Euro genommen werden, das ursprünglich für den Kauf neuer Stühle gedacht war. Bürgermeisterin Ramona Schumann hatte bereits angekündigt, dass dieses Budget nicht erhöht wird. Es kann dann nur ein Teil der insgesamt 300 Stühle für die Aula ersetzt werden. 

Von Tobias Lehmann

Die Gewerkschaft Verdi hat für Donnerstag, 15. März, zum Streik im öffentlichen Dienst aufgerufen. Das hat auch Auswirkungen in Pattensen.

14.03.2018

Die Region Hannover kündigt den barrierefreien Ausbau von fünf Haltestellen im Pattenser Stadtgebiet an. 

16.03.2018

Der Musikverein Pattensen sucht nach einem geeigneten Proberaum. Die Räume in der Grundschule stehen mit Beginn der Sanierung des Gebäudes 2019 nicht mehr zur Verfügung. 

16.03.2018