Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten "Ein Nein kann auch liebevoll sein"
Umland Pattensen Nachrichten "Ein Nein kann auch liebevoll sein"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 03.02.2017
Von Tobias Lehmann
Bieten den Elternkurs an: Sandra Hülsmann (von links), Helmut Seiffert und Ilka Sundmacher. Quelle: privat
Pattensen-Mitte

Die Lebenswirklichkeit von Eltern hat sich in den vergangenen Jahrzehnten verändert. "Beide Elternteile sind zum Beispiel heute meist berufstätig", sagt Sandra Hülsmann, Diplom-Heilpädagogin und systemische Familientherapeutin. Sie wird den Kurs "TeamFamilie... gemeinsam sind wir stark!" gemeinsam mit Ilka Sundmacher und Helmut Seiffert leiten. "Für Eltern ist die Erziehung immer eine große Herausforderung. Doch die Fragen haben sich verändert", sagt Hülsmann.

Die drei Dozenten wollen in dem Kurs, an dem Elternpaare wie auch Alleinerziehende teilnehmen können, Tipps zur Bewältigung der Erziehung in der heutigen Zeit geben. Dabei wird es unter anderem um das klassische Setzen von Grenzen gehen. "Auch Eltern dürfen mal wütend werden, müssen das Kind dann aber nicht gleich anschreien. Ein Nein kann auch liebevoll ausgesprochen werden", sagt Hülsmann.

Ganz allgemein gelte die Dreier-Regel: Wenn ein Kind dreimal nicht auf eine Bitte der Eltern hört, muss diese kein viertes Mal geäußert werden. Die Eltern sollten dann nach einer anderen Ebene der Kommunikation suchen. Dabei sei es auch wichtig, auf die Welt des Kindes einzugehen. "Wenn ein Kind sich zum Beispiel mit seinem Spielzeug gerade eine eigene kreative Welt gebaut hat, wird eine schlichte Bitte wie die Jacke aufzuhängen, vermutlich nicht funktionieren", sagt die Therapeutin.

Ein weiterer Aspekt des Kurses soll die Stärkung des Selbstvertrauens der Eltern sein. "Beim Thema Erziehung geben häufig Freunde wie auch Großeltern viele Tipps, mit dem Ergebnis, dass die Eltern dann völlig verunsichert sind", sagt Hülsmann. Sie weist speziell darauf hin, dass unter den Dozenten des Kurses auch ein Mann ist. "Männer gehen anders mit Kindern um als Frauen. Wir wollen individuelle Tipps für beide Geschlechter geben", sagt Hülsmann.  

Der Kurs wird von der Region Hannover gefördert und ist deshalb für die Teilnehmer kostenlos. Geplant sind vier Termine im Mehrgenerationenhaus am Freitag, 24. Februar, von 16.30 bis 18.30 Uhr, an zwei Sonnabenden, 4. und 18. März, von 14 bis 19 Uhr und Freitag, 31. März, von 16.30 bis 18.30 Uhr. Kinder können bei Bedarf betreut werden. Anmeldungen notiert Martina Wolters vom Familienservicebüro unter der Telefonnummer (05101) 109030 oder per Mail an martina.wolters@mobile-pattensen.de.

Gut ein Dutzend prall gefüllte Säcke mit Müll hat ein Unbekannter zwischen Pattensen-Mitte und Koldingen unterhalb der Bundesstraße 3 abgekippt. Die Stadt Pattensen hat den Müllfrevel jetzt dem Abfallentsorger aha gemeldet. Das Unternehmen wird den Müll abholen.

Kim Gallop 05.02.2017

Beim Ortsspaziergang mit Ortsbürgermeisterin Marion Kimpioka durch Hüpede und Oerie fällt schnell auf, wie aufmerksam sie ihre Nachbarschaft wahrnimmt. Freundlich plaudernd und alle Fragen ihrer Begleitung beantwortend, entgeht Kimpiokas Blick offenbar wenig.

Kim Gallop 02.02.2017

Werke von Albina Dvortsis sind von Freitag, 3. Februar, bis Sonnabend, 11. Februar, bei Kunst & Genuss in Pattensen zu sehen. Die Vernissage beginnt am Freitag, 17 Uhr, im Wietersschen Haus an der Steinstraße 8. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Kim Gallop 02.02.2017