Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten SPD-Arbeitsgemeinschaften 60 plus besuchen den Landtag
Umland Pattensen Nachrichten SPD-Arbeitsgemeinschaften 60 plus besuchen den Landtag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 09.05.2018
Silke Lesemann zeigt den Gästen den neuen Plenarsaal. Quelle: Privat
Anzeige
Pattensen/Laatzen

 Die Arbeitsgemeinschaften 60 plus der SPD in Laatzen und Pattensen haben auf Einladung der SPD-Landtagsabgeordneten Silke Lesemann den Landtag in Hannover besucht. Lesemann informierte die rund 40 Gäste zunächst über die wechselvolle und jahrhundertelange Geschichte des Gebäudes. Höhepunkt war die Besichtigung des im Oktober eingeweihten neuen Plenarsaals. Der Weg dorthin sei lang gewesen, erklärte Lesemann. Politisch habe man immer wieder um die richtige Entscheidung gerungen: Sanierung im Bestand, Abriss oder Neubau. Zunächst habe eine Mehrheit im Landtag einen Neubau gewollt. Damit hätte aber der denkmalgeschützte Bau des Architekten Dieter Oesterlen aus dem Jahr 1962 abgerissen werden müssen. „Ich habe damals dagegen gestimmt“, sagte Lesemann. Als dann klar geworden sei, dass die Kosten für einen Neubau die geplanten Kosten weit übersteigen würden, habe sich die politische Mehrheit zu dem Umbau entschlossen. 

Die Besucher aus Pattensen und Laatzen waren beeindruckt von dem neuen, in hellen Tönen gehaltenen und lichtdurchfluteten Plenarsaal. Viele von ihnen kannten noch den alten Saal. „Hier haben neben den Abgeordneten mehr als 300 Personen Platz: 250 Besucher, 30 Journalisten und 24 Mitglieder der Regierung“, erklärte Lesemann. Wieso die Namen der Abgeordneten in die Tische eingraviert seien, obwohl es sich bei ihnen doch um Politiker auf Zeit handele, wollte eine Besucherin in der anschließenden Fragerunde wissen. „Die Namen sind nicht richtig eingraviert – sie sind wieder entfernbar“, antwortete Lesemann. Im Anschluss an die Fragestunde zeigte sie ihren Gästen noch den großen SPD-Fraktionsaal und einen der Ausschussräume.

Anzeige

Lesemann empfängt regelmäßig Besuchergruppen im Landtag. Interessenten können sich an das Büro der SPD-Landtagsabgeordneten unter Telefon (0511) 167 43 42 und per E-Mail unter info@silke-lesemann.de wenden.

Von Stephanie Zerm