Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Tennisgemeinschaft feiert 40-jähriges Bestehen
Umland Pattensen Nachrichten Tennisgemeinschaft feiert 40-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:56 19.08.2018
Vorsitzender Bernd Meier (Mitte) stößt mit den Mitgliedern an, die bereits seit 40 Jahren im Verein sind. Quelle: Stephanie Zerm
Anzeige
Schulenburg

Die Tennisgemeinschaft Schulenburg hat am Sonnabend ihr 40-jähriges Bestehen gefeiert. Rund 70 Gäste, darunter auch zahlreiche Vertreter von befreundeten Vereinen, kamen zu dem Fest. Für die musikalische Unterhaltung sorgte der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Schulenburg, ein Cateringunternehmen reichte den Gästen Getränke und Fingerfood.

Rund 70 Gäste feiern mit der Tennisgemeinschaft. Quelle: Stephanie Zerm

In seiner Begrüßungsrede blickte Vorsitzender Bernd Meier auf die Entstehung des Vereins zurück. Am 25. August 1978 wurde die Tennisgemeinschaft von acht Schulenburgern gegründet. „Von ihnen ist heute leider nur noch Brigitte Wedekind dabei“, bedauerte Meier. Allerdings konnte er bei der Feier auch sieben Mitglieder begrüßen, die bereits vier Wochen nach der Gründung in den Verein eingetreten waren und heute immer noch Mitglied sind, so wie er selber: Ingrid und Karl-Heinz Deike, Barbara Meier, Manfred Möller, Erich Rasch und Brigitte Ludolphy dankte Meier für ihre langjährige Treue zu dem Verein.

Anzeige
Der Feuerwehr-Musikzug sorgt für die musikalische Unterhaltung. Quelle: Stephanie Zerm

Dieser hat in den vergangenen Jahrzehnten eine wechselvolle Geschichte erlebt. Nach der von Tennis-Stars wie Boris Becker und Steffi Graf befeuerten Begeisterung für den Tennissport erhielt der Verein einige Jahre nach seiner Gründung großen Zulauf. „Die Mitgliederzahl stieg schnell auf 148“, berichtete Meier. Doch in den vergangenen Jahren ist sie auf 35 gesunken. „Uns fehlt vor allem Nachwuchs“, sorgt sich Meier. Dennoch will der Verein die Hoffnung nicht aufgeben. „In den vergangenen vier Wochen haben wir vier junge neue Mitglieder bekommen“, freut sich Kassenwart Manfred Möller.

Daher hofft der Verein, dass es nun wieder aufwärts geht. „In den nächsten Wochen wollen wir mit Flyern verstärkt im Ort um neue Mitglieder werben“, kündigte Meier an. Das Angebot: Im ersten Jahr kommen Neuzugänge in den Genuss einer kostenlosen Mitgliedschaft, im zweiten Jahr müssen sie nur den halben Beitrag von 70 Euro zahlen.

Von Stephanie Zerm