Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Pattensen 62-Jähriger gerät mit frisiertem Mofa in Polizeikontrolle
Umland Pattensen

Pattensen: 62-Jähriger gerät mit frisiertem Mofa nahe Ludwig-Erhardt-Straße in Polizeikontrolle

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 26.05.2019
Die Polizei stellt ein Mofa sicher. (Symbolbild) Quelle: Archiv
Pattensen-Mitte

Mit einem frisierten Mofa ist ein 62-jähriger Pattenser am Sonnabend gegen 12 Uhr in eine Polizeikontrolle geraten. Wie die Polizei mitteilte, wurde die Streife in der Umgebung des Wertstoffhofes an der Ludwig-Erhard-Straße auf den Mann aufmerksam, der deutlich schneller fuhr als die erlaubten 25 Kilometer pro Stunde. Der Pattenser räumte nicht nur ein, dass er sein Mofa so umgerüstet habe, dass er flotter unterwegs sein kann. Er hatte zudem auch keine Fahrerlaubnis. Die Polizei stellte das Fahrzeug sicher.

Mehr Meldungen von Polizei und Feuerwehr aus Pattensen finden Sie hier in unserem Polizeiticker.

Von Andreas Zimmer

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von dem frisch erteilten Fahrverbot hat sich eine betrunkene Pattenserin wenig beeindruckt gezeigt. Es dauerte noch nicht einmal eine Stunde, da setzte sie sich erneut ans Steuer ihres Wagens. Doch bei ihr daheim wartete schon die Polizei.

26.05.2019

70 Jahre SpVg Hüpede-Oerie – das muss gefeiert werden. Der Verein hat ein dreitägiges Programm auf die Beine gestellt, das gut ankam. Und er blickt in die Zukunft: So soll es zum Beispiel bald eine Frisbee-Abteilung geben.

26.05.2019

Wer sich bewegt, kann zu neuen Erkenntnissen gelangen. Der ambulante Hospizdienst Laatzen-Pattensen-Hemmingen bietet künftig Bewegungstreffen für Trauernde an. Die erste Aktion ist ein einstündiger Spaziergang durch die Leinemasch am Sonntag, 16. Juni. Startpunkt: 14 Uhr beim Nabu, Ohestraße 14.

26.05.2019