Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Pattensen Für den Milchweg kommt jetzt ein Bebauungsplan
Umland Pattensen

Pattensen: Für Milchweg in Pattensen-Schulenburg wird ein Bebauungsplan aufgestellt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 21.10.2019
Auf dem Acker am Milchweg in Schulenburg gegenüber dem Möbelhaus Flohr soll ein Baugebiet entstehen. Quelle: Kim Gallop
Schulenburg

Der westliche Rand von Pattensen-Schulenburg soll durch ein Neubaugebiet ergänzt und abgerundet werden. Eine bislang als Acker genutzte Fläche am Milchweg in Höhe vom Möbelhaus Flohr soll Wohnbaufläche werden. Die Stadt Pattensen hat dazu den Bebauungsplan Milchweg aufgestellt, der jetzt in den nächsten Wochen in den politischen Gremien diskutiert werden muss.

Nach Auskunft der Stadtverwaltung Pattensen sollen am Milchweg unterschiedliche Geschosswohnungen entstehen, außerdem Flächen für Einfamilien- und Doppelhäuser ausgewiesen werden. Zu den Geschosswohnungen sollen auch seniorengerechte Wohnungen gehören. Außerdem ist geplant, öffentlich geförderte Sozialwohnungen am Milchweg zu errichten.

In der Drucksache hießt es, dass die Pabeg Stadtentwicklungsgesellschaft die Entwicklung des Projekts übernimmt und auch die Kosten des Bauleitplanverfahrens trägt. Die Pabeg hat die 2,7 Hektar große Fläche erworben. Die Anteilseigner der Pabeg sind zu 52 Prozent die Stadt Pattensen und zu 48 Prozent die Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen.

B-Plan im beschleunigten Verfahren

Einige Faktoren machen die Aufstellung des B-Plans im sogenannten beschleunigten Verfahren möglich. Unter anderem liegt die Fläche an einem bereits bebauten Bereich, und sie hat weniger als 10.000 Quadratmeter Grundfläche. Deshalb kann auf die frühzeitige Beteiligung der Träger öffentlicher Belange und der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit verzichtet werden. Es ist nur die vorgeschriebene öffentliche Auslegung der Pläne und die Behördenbeteiligung nötig.

Auf eine Umweltprüfung und einen Umweltbericht kann ebenfalls verzichtet werden. Allerdings muss es eine „artenschutzrechtliche Potenzialabschätzung“ geben. Damit muss geklärt werden, ob seltene Vögel oder etwa Feldhamster von den Bebauungsplänen beeinträchtigt werden.

In Schulenburg werden die Pläne begrüßt

In Schulenburg werden die Pläne für das Baugebiet von Anwohnern und Ortsrat positiv gesehen. Besonders ein Angebot an Seniorenwohnungen wird dort schon lange gewünscht, frühere Projekte sind gescheitert.

Das erste Mal ist der B-Plan Milchweg am Montag, 4. November im Ortsrat Schulenburg Thema. Er wird auch im Bau- und im Verwaltungsausschuss behandelt, bis er dann am 14. November im Rat beschlossen werden soll.

Lesen Sie dazu auch diesen Bericht:

Im Baugebiet Am Amtshof in Schulenburg können bald die ersten Häuser gebaut werden

Von Kim Gallop

Aus Protest gegen das Agrarpaket haben Landwirte bundesweit für Dienstag zu Demos aufgerufen. Zur Kundgebung in Hannover fahren auch Bauern aus Pattensen und Hemmingen.

21.10.2019

Ein neuer Teilnehmerrekord wird bei den Sportabzeichen 2019 in Pattensen nicht erreicht. Das liegt nicht an den Teilnehmern oder Prüfern, sondern an den Bauarbeiten im Schwimmbad. Einer ganzen Reihe von Kindern und Erwachsenen fehlt noch der Schwimmnachweis.

20.10.2019

Es dauert nun doch noch länger: Die Substanz im Hallenbad Pattensen ist so marode, dass das große Becken erst Mitte November wieder öffnen soll. Das Lehrschwimmbecken kann für Gesundheitskurse aber wieder genutzt werden.

20.10.2019