Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Pattensen Siyahamba bringt Zuhörer zum Mitsingen und Swingen
Umland Pattensen

Pattensen: Gospelchor Siyahamba in Pattensen bringt Zuhörer in St. Lucas zum Mitsingen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 29.10.2019
Überzeugt durch mitreißende und besinnliche Momente: Der Gospelchor Siyahamba in der St.-Lucas-Kirche. Quelle: Kim Gallop
Pattensen-Mitte

Spätestens bei „Rock My Soul“ hatte der Gospelchor Siyahamba viele der knapp 180 Zuhörer in der St.-Lucas-Kirche in Pattensen nicht nur zum Mitklatschen, sondern auch zum Mitsingen bewegt. Das 30-köpfige Ensemble gab am Sonntagnachmittag unter der Leitung von Stefan Baum sein Jahreskonzert.

Dabei waren vertraute und beliebte Stücke aus dem Repertoire zu hören sowie ganz neue Arrangements. Einzelne Chormitglieder erläuterten den Hintergrund der Lieder, beispielsweise auf welche Stelle in der Bibel sie sich beziehen. Außerdem wurde das Konzert mit mehreren Soloauftritten einzelner Sängerinnen bereichert. Das begeisterte Publikum ließ sich gern mitnehmen und sang auch bei dem Stück „Wir warten“ bereitwillig mit.

Baum, der den Chor seit sechs Jahren leitet, begleitete die Sänger am Klavier und trug wesentlich zum Erfolg bei. Durch sein Spiel trieb er den Chor voran, wenn es nötig war, fing die Sänger aber auch wieder auf den Punkt ein. Dabei brachte er nicht nur das Ensemble, sondern auch das Publikum zum Swingen.

Besonders gelungen war an diesem Abend der Stimmungswechsel zwischen den fröhlichen, rhythmischen Stücken und den besinnlichen Momenten wie etwa bei „Take Your Shoes Off (You’re on Holy Ground)“, ein berührendes Lied über die Bedeutung und die Innigkeit des Gebets.

Lesen Sie auch

Von Kim Gallop

Der 15-jährige Lucas Behling aus Pattensen-Schulenburg hat die Prüfung der Regionsjugendfeuerwehr für die Jugendflamme III bestanden. An der Prüfung in Godshorn nahmen 30 Jugendliche aus der gesamten Region Hannover teil.

29.10.2019

Ein Senior hat in der Laatzener Leinemasch einen Schwächeanfall – und der Rettungsdienst braucht 30 Minuten bis zum Einsatzort, weil erst die Ortskenntnis fehlt und dann der Rettungswagen vor einer verschlossenen Schranke steht. Die Stadt sieht nach einer Prüfung des Falls keinen akuten Handlungsbedarf.

30.10.2019

Im Rahmen der deutsch-französischen Städtepartnerschaft zwischen Pattensen und St. Aubin sollen jetzt auch die Kreativen angesprochen werden. Langfristig sind Ausstellungen und Konzerte geplant.

29.10.2019