Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Pattensen Graffito in Pattensen wird rassistisch verunstaltet
Umland Pattensen

Pattensen: Graffiti an Liebigstraße wird rassistisch verunstaltet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:23 21.01.2020
Unbekannte haben das Graffito in Pattensen-Mitte verunstaltet. Quelle: Torsten Lippelt
Anzeige
Pattensen-Mitte

Das rund 25 Meter lange Graffito an der Liebigstraße in Pattensen-Mitte ist erneut rassistisch verunstaltet worden. Das teilt das für Pattensen zuständige Kommissariat in Springe mit. Die Anzeige hat Bürgermeisterin Ramona Schumann aufgegeben. „In Pattensen zeigen wir Rassismus und Extremismus die Rote Karte“, sagte sie im Gespräch mit dieser Zeitung.

Die Graffiti-Künstler Ole Görgens und Philipp von Zitzewitz haben das Kunstwerk 2017 gemeinsam mit Schülern der KGS Pattensen nach Motiven der 17 Nachhaltigskeitsziele der Vereinten Nationen erstellt. Die Schüler hatten damals auch das nötige Geld für die Aktion gesammelt. So ist unter anderem auch ein afrikanisches Dorf mit einem lachenden Kinderkopf abgebildet. Dieser wurde jetzt mit weißer Farbe und dem Schriftzug: „Das ist Pattensen, nicht Paris!“ besprüht. Zudem haben die unbekannten Täter weitere Teile der Garagenwand mit roter und schwarzer Farbe besprüht.

Anzeige
Künstler Ole Görgens hat das Graffito 2017 zusammen mit KGS-Schülern gestaltet. Quelle: Torsten Lippelt

Graffiti an der Liebigstraße verunstaltet

Schumann sagt, dass sich auch die Stadt Pattensen den Nachhaltigkeitszielen verschrieben hat und versucht, diese auf kommunaler Ebene soweit möglich umzusetzen. „Das ist für die gesamte Stadt gut. Doch das verstehen die Täter nicht“, sagte die Bürgermeisterin. Sie hat sich mit der KGS Pattensen und dem Graffiti-Künstler Ole Görgens ausgetauscht. „Wir wollen uns in den nächsten Tagen treffen und sehen, wie wir das Kunstwerk am besten wiederherstellen können“, sagte sie.

Kurz nach der Fertigstellung des Graffiti im Sommer 2017 gab es schon einmal einen ähnlichen Anschlag auf das Kunstwerk. Auch damals wurde der Kopf des schwarzen Kindes mit weißer Farbe verschmiert. Die Täter konnten nach Auskunft der Polizei nicht ermittelt werden.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Pattenser Polizei unter der Telefonnummer (0 51 01) 8 55 95 15 zu melden.

Lesen Sie auch

Mehr Meldungen von Polizei und Feuerwehr aus Pattensen finden Sie hier in unserem Polizeiticker.

 

Von Tobias Lehmann

Die Stadt Pattensen stellt den Neujahrsempfang 2020 unter das Thema „Nachhaltigkeit auf kommunaler Ebene“. Bürgermeisterin Ramona Schumann will mit Vertretern der Stadt darüber sprechen. Für die musikalische Begleitung sorgen Sängerin Lilli Engelhardt und die Jeinser Band Churchill.

21.01.2020

Die Fahrradstellplätze im offen zugänglichen Bereich an der Schöneberger Straße in Pattensen sind Ende Januar fertig. Die Region finanziert eine Bike-and-Ride-Anlage bei den Bushaltestellen.

21.01.2020

Die Feuerwehr Pattensen-Jeinsen hat Maik Schlimme zum neuen Ortsbrandmeister gewählt. Er tritt die Nachfolge von Oliver Jänsch an, der nach dreieinhalb Jahren aus persönlichen Gründen aus dem Amt ausschied. Hier gibt es die weiteren Themen der Jahresversammlung zu lesen.

20.01.2020