Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Pattensen Janssen und Grimm versprechen Wort, Witz und Wahnwitz
Umland Pattensen

Pattensen: Janssen und Grimm versprechen in Pattensen-Jeinsen Wort, Witz und Wahnwitz

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:06 11.09.2019
Und es hat Ping gemacht: Imre Grimm (links) und Uwe Janssen kommen nach Jeinsen. Quelle: privat
Jeinsen

Unter dem Titel „Janssen & Grimm –PING!“ lädt der Bürgerverein Jeinsen zum Comedyabend ein. Die Veranstaltung beginnt am Freitag, 20. September, um 20 Uhr in der St.-Georg-Kirche an der Kirchstraße in Pattensen-Jeinsen. Karten zum Preis von 15 Euro für Erwachsene und 10 Euro für Schüler gibt es ab sofort in den Jeinser Geschäften und an der Tankstelle. Einlass ist ab 19 Uhr bei freier Platzwahl.

Uwe Janssen und Imre Grimm, die langjährigen Kolumnisten der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ), erfreuen ihre große Fangemeinde seit Jahren mit ihrem unvergleichlichen Mix aus Wort, Witz, Wahnwitz und Musik. Eine Kostprobe ihres gepflegten Irrsinns, geben sie schon bei ihren Überlegungen, welche Künstlername denn am bestem zu ihnen passen würden. Sie teilen mit, dass sie sich ursprünglich eigentlich Bud Spencer und Terence Hill nennen wollten. Dann der Schock: Gab’s schon.

Sie wollten sich Fix & Foxi nennen. Gab’s aber auch schon. Siegfried & Roy? Cindy & Bert? Head & Shoulders? Gab’s alles schon. So sehen sich Uwe Janssen und Imre Grimm auch nach zehn Jahren Comedylesungsmusikwortspielklamauk gezwungen, ganz schlicht als Janssen & Grimm aufzutreten. Und diese Kombination ist einmalig – in mehrfacher Hinsicht.

So gibt es im aktuellen Programm neue Texte, Lieder und Absurditäten aus dem ganz normalen Leben. Und ganz normale Namen.Zwei knasternde Schwadroneure, weidlich fatigant und derohalben nur halbschlächtig schnurrig? Hanebüchener Kokolores!

Satiriker holen schöne alte Worte aus der Kiste

Die beiden hannoverschen Kolumnisten und Satiriker holen in ihrem sechsten Programm ein paar schöne, alte Wörter aus der Kiste und treiben nach alter Väter Sitte Schindluder mit dem Typenrad, dem Farbband und dem Zeitgeist: honett, bumsfidel und schlankerhand bonfortionös.

PING! Das steht für „Perfekt inszeniertes Nonsensgefasel“ oder „Poesie in neuem Gewand“.

PING! Erleben Sie die einäugigen Zwillinge der norddeutschen Sitzcomedy mit Friesematenten und Grimmatik ohne Schischi. Ein furioser Mix in Wort, Bild und Ton.Heidewitzka! Das wird ein Jokus!

Lesen Sie auch diesen Bericht:

Bürgerverein Jeinsen organisiert Dorfflohmarkt

Von Kim Gallop

Das Wetter spielte mit, mehr Anwohner aus Pattensen-Schulenburg denn je machten mit: So musste der Schulenburger Garagenflohmarkt ein Erfolg werden. Die Organisatoren zählten etwa 2000 Besucher.

10.09.2019

Die Straßen von Pattensen-Jeinsen verwandeln sich am Sonntag, 22. September, 10 bis 17 Uhr, in einen großen Flohmarkt. 101 Haushalte habe sich angemeldet.

10.09.2019

Seit einer Woche steht ein liegengebliebenes Auto an der Bundesstraße 3 in Pattensen. Nun ist es zusätzlich mit einer Warnbake gesichert.

10.09.2019