Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Pattensen Kreative sollen Städtepartnerschaft bereichern
Umland Pattensen

Pattensen: Kreative sollen deutsch-französische Städtepartnerschaft bereichern

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:03 29.10.2019
Zwischen Pattensen und St. Aubin in Frankreich besteht eine Städtepartnerschaft. Im Bild ist das Symbol für den Wander- und Radweg bei Pattensen. Quelle: Herbert Meyer
Pattensen

Die Kreativen aus Pattensen und St.-Aubin-lès-Elbeuf in der Normandie sollen die deutsch-französische Städtepartnerschaft bereichern. Das kündigte jetzt Pattensens Stadtsprecherin Andrea Steding an.

Im Rahmen der Städtepartnerschaft finden seit Jahrzehnten Treffen unterschiedlicher Gruppen, zum Beispiel aus Stadtverwaltung, Vereinen, Feuerwehr und Kirche, zu verschiedenen Themen statt. „Doch mindestens ein Personenkreis, nämlich unsere künstlerisch tätigen Einwohner, sind hier bisher leider noch nicht vertreten“, sagt Steding. Deshalb will die Stadt sie nun finden. Wer malt oder zeichnet, Skulpturen oder andere Kunstwerke anfertigt, fotografiert oder Musik macht, kann sich im Rathaus melden.

Geplant sind Treffen mit Gleichgesinnten aus St.-Aubin in Frankreich oder auch Pattensen. Dann soll an einem Wochenende eine gemeinsame Kunst- oder Fotoausstellung eröffnet oder ein gemeinsames Konzert gegeben werden.

Anmeldungen notiert Katrin Schwarze unter Telefon (05101) 1001101 oder per E-Mail an schwarze@pattensen.de. Sie beantwortet auch Fragen.

Von Kim Gallop

Auf der Fläche am Ortsausgang von Pattensen-Schulenburg wuchert das Unkraut. Doch im Neubaugebiet Am Amtshof sollen noch in diesem Jahr die ersten Einfamilienhäuser errichtet werden. Die Erschließungsarbeiten sind bereits abgeschlossen.

28.10.2019

Es dröhnten die Motoren auf dem Motoballplatz in Pattensen. Aber am Sonntag ging es dem MSC Pattensen nicht um Tore. Der Erlös des Benefizspiels geht an die Familie von Sportleiter Andreas Schaper, der vor Kurzem gestorben ist.

29.10.2019

Welchen Platz haben Fantasien in der realen Welt? Das ist eine der Fragen, die die freie Theatergruppe Fata Morgana stellt: bei vier Aufführungen des Kinderstücks „Don Quijote“ in Kooperation mit dem Theater für Niedersachsen (TfN) vom 1. bis zum 4. November im Theo des Stadttheaters Hildesheim.

28.10.2019