Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Pattensen Einsatz in Schulenburg: Feuerwehrleute löschen Brand in Keller
Umland Pattensen

Pattensen: Ortsfeuerwehren löschen in Pattensen-Schulenburg einen Kellerbrand

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 26.10.2019
Die Feuerwehrleute bringen Druckbelüfter in Stellung. Quelle: Feuerwehr/Steiger
Schulenburg

In einem Keller eines Hauses am Milchweg in Schulenburg hat am Freitagnachmittag Kleidung gebrannt – jemand hatte die Wäsche auf einem Elektroherd abgelegt. Aus den Räumen drang Rauch ins Freie. Verletzt wurde niemand, wie hoch der Schaden ist, ist nicht bekannt.

Bei dem Brand waren Feuerwehrleute aus Schulenburg/Leine und Jeinsen im Einsatz. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren drangen mit zwei Trupps in das Gebäude ein. Binnen weniger Minuten hatten sie das Feuer gelöscht.

Mithilfe eines Druckbelüfters befreiten die Einsatzkräfte das Gebäude anschließend vom Rauch. Laut Einsatzleiter Norman Schiering war der Einsatz nach etwa einer Stunde beendet.

Mitglieder von zwei Ortsfeuerwehren sind zum Einsatzort am Milchweg ausgerückt. Quelle: Feuerwehr/Steiger

Von der Freiwilligen Feuerwehr waren zwölf Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Schulenburg/Leine mit zwei Fahrzeugen und acht Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Jeinsen mit einem Fahrzeug beteiligt. Auch der Stadtbrandmeister und der stellvertretende Stadtbrandmeister waren vor Ort, außerdem ein Polizeibeamter und ein Rettungsdienst. „Bei Einsätzen unter Atemschutz ist dies eine präventive Maßnahme“, sagte Pattensens Stadtfeuerwehrsprecher Thorsten Steiger.

Mehr Meldungen von Polizei und Feuerwehr aus Pattensen finden Sie hier in unserem Polizeiticker.

Von Kim Gallop

Zum Gospelkonzert lädt der Chor Siyahamba für Sonntag, 27. Oktober, ein. Es beginnt um 17 Uhr in der St.-Lucas-Kirche.

26.10.2019

Ein 73-Jähriger ist mit seinem Krad im Landkreis Hildesheim mit einem Lastwagen zusammengestoßen und gestorben. Den Lkw lenkte ein 42-jähriger Mann aus Pattensen, der leicht verletzt wurde. Offenbar war der Rentner auf die Gegenfahrbahn geraten.

25.10.2019

Mit Sorge sieht Superintendent Detlef Brandes, dass die Kirche für viele Menschen keine Rolle mehr spielt. Er sieht aber auch, dass viele sich in sozialen oder kulturellen Bereichen der Kirche engagieren wollen.

25.10.2019