Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Pattensen Rassistische Schmierereien entfernt: Pattenser spenden für Reparatur von Graffitikunstwerk
Umland Pattensen

Pattensen: Rassistisch übermaltes Graffito in Pattensen ist repariert - Pattenser spenden für Reparatur von Kunstwerk

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:48 30.01.2020
Graffiti-Künstler Ole Görgens tilgte die rassistischen Schmierereien: Die Graffitiwand der KGS-Schüler ist dank Spenden schnell repariert worden. Quelle: Torsten Lippelt
Anzeige
Pattensen-Mitte

Schon zweimal wurde es zerstört, nun ist es zum zweiten Mal repariert worden: Das Graffito der KGS-Schüler in Pattensen-Mitte erstrahlt in altem Glanz. Unbekannte hatten einen Teil des Bildes übermalt und beschriftet.

Schüler der KGS Pattensen hatten 2017 an der Liebigstraße unter der Leitung der Graffiti-Künstler Ole Görgens und Philipp von Zitzewitz die große Garagenwand am Ortseingang mit Motiven der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen bemalt. So ist unter anderem auch ein afrikanisches Dorf mit einem lachenden Jungen mit dunkler Hautfarbe abgebildet.

Unbekannte hatten den Kopf mit weißer Farbe vergangene Woche komplett überdeckt und darauf in Rot den Schriftzug „Das ist Pattensen, nicht Paris!“ gesprüht. Auch auf andere Teile des Wandbildes hatten die Unbekannten rote und schwarze Farbe gesprüht.

Unbekannte hatten den Kopf des dunkelhäutigen Jungen übermalt und mit einem rassistischen Schriftzug versehen. Quelle: Torsten Lippelt (Archiv)

Pattensens Bürgermeisterin Ramona Schumann hatte Anzeige erstattet. Außerdem hatte sie sofort Kontakt mit Graffiti-Künstler Görgens aufgenommen. Er hat das Gemälde nun repariert. Seit Montag ist das Wandbild wieder komplett.

Pattenser spenden für Wandbild

Pattensens Stadtsprecherin Andrea Steding verurteilte im Namen der Verwaltung die Zerstörung des Bildes. Sie lobte aber auch die Solidaritätsbekundungen der Pattenser. „Viele haben sich ganz klar von der Zerstörung des Bildes distanziert“, sagte sie. „Und es gab sofort Angebote, sich an der Wiederherstellung zu beteiligen.“ Deshalb kann der Betrag von unter 500 Euro, den die erneute Reparatur gekostet hat, durch Spenden bezahlt werden. Das zeige, so betonte Steding, dass die Garagenwand nicht nur ein Projekt der KGS-Schüler sei, sondern von der Mehrheit der Stadtgesellschaft angenommen werde.

Der lachende Kinderkopf war bereits kurz nach der Fertigstellung 2017 von Unbekannten mit weißer Farbe beschmiert. Das Bild war auch damals im Auftrag der Stadt schnell wieder hergestellt worden.

Lesen Sie auch

Von Kim Gallop

Der Ersatzschulhof Bruchwiesen soll während der Sanierung der Grundschule Pattensen nicht ausgebessert werden. Der Boden dort ist im Herbst und Winter häufig so matschig, dass die Kinder den Bereich nicht nutzen können. Eine Ausbesserung würde nach Auskunft der Stadtverwaltung aber zu viel kosten: 60.000 Euro.

30.01.2020

Die politische Mehrheit in Pattensen ist für eine Abschaffung der Straßenausbaugebühren. Gestritten wird jedoch noch um zwei Fragen: Wann sollen die Gebühren abgesetzt werden? Und wie sieht die Gegenfinanzierung aus? Die Entscheidung im Rat ist verschoben.

29.01.2020

Die E-Scooter-Anbieter Tier und Lime bekunden grundsätzliches Interesse, ihr Betriebsgebiet auf Laatzen auszuweiten. Bisher ist es auf Bereiche in Hannover beschränkt. Offizielle Anfragen bei der Stadtverwaltung gibt es allerdings noch nicht. Es tauchen jedoch zunehmend E-Roller auch in Laatzen auf.

29.01.2020