Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Pattensen TSV Schulenburg plant Anbau
Umland Pattensen

Pattensen: TSV Schulenburg plant Anbau Jahresversammlung mit Mitgliederbeitrag und Ehrungen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 11.07.2019
Das Klubheim des TSV Schulenburg. Quelle: privat
Schulenburg

Der Turn- und Sportverein (TSV) Schulenburg von 1938 plant sein größtes Projekt seit dem Bau des Klubheims in den Fünfzigerjahren: einen Anbau für knapp 100.000 Euro. Das teilte der Vorsitzende Andreas Schauer mit.

Das bisherige Gebäude auf der Sportanlage an der Adenser Straße enthält vier Umkleidekabinen sowie einen Dusch- und Toilettenbereich. „Die sanitären Anlagen sind jedoch sehr in die Jahre gekommen“, sagte Schauer. In dem Anbau sollen neue Sanitäranlagen errichtet werden. Zudem soll dort erstmals eine Umkleidekabine für die Schiedsrichter geschaffen werden.

Anbau an Klubheim für 2021 geplant

Der Verein hatte im vergangenen Jahr einen Architekten mit den ersten Planungen beauftragt. Diese stellte Schauer jetzt in der Jahresversammlung des Vereins vor. Daraus gehen auch die voraussichtlichen Kosten von knapp 100.000 Euro hervor. „Aus der Portokasse können wir das nicht zahlen“, sagte Schauer. Gemeinsam mit weiteren Vorstandsmitgliedern will er sich deshalb um eine Förderung durch den Regionssportbund Hannover bemühen.

Der Vorsitzende sagte, er gehe allerdings davon aus, dass es in diesem Jahr noch keine Entscheidung über die Förderung geben wird. „Nach unseren groben Planungen wird der Anbau frühestens 2021 errichtet“, sagte Schauer. Um selbst auch etwas zum Anbau beizutragen, wurde in der Versammlung einstimmig beschlossen, den Mitgliederbeitrag von 12 auf 13 Euro monatlich zu erhöhen. Zuletzt hatte der Verein die Beiträge im Jahr 2013 angehoben.

Weitere Themen der Versammlung:

Ehrungen: Mit insgesamt 81 Mitgliedern war die Jahresversammlung des Vereins gut besucht. Das lag auch an den zahlreichen Ehrungen. Schauer ehrte 14 Mitglieder für ihre langjährige Treue. Winfried Gandt, Julius Kalinka und Heinz Möller sind bereits seit 70 Jahren Mitglied. Um die Verdienste von Möller aufzuzählen, benötigte Schauer mehrere Minuten und Spickzettel. „Es gibt kaum ein Amt, das Möller noch nicht bekleidet hat“, teilte Pressesprecher Ulrich Bock mit. Weiterhin wurden Werner Blume für 60-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt sowie Gudrun Böttcher, Werner Brase, Freya Brinkmann, Uwe Kinatowski, Nobert Klose, Frank Matthes, Marlies Möller, Ilse Noltemeyer und Heinz-Jürgen Stutz (jeweils 50 Jahre) und Christina Scharpenberg (25 Jahre).

Freya Brinkmann (von links), Marlies Möller und Ilse Noltemeyer werden von Andreas Schauer für 50-jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt. Quelle: privat

Würdigung: Eine besondere Aktion hatte der stellvertretende Vorsitzende Uwe Kinatowski gemeinsam mit weiteren Vereinsmitgliedern für Schauer vorbereitet. Der Verein ehrte Schauers Engagement, der seit zehn Jahren ehrenamtlicher Vorsitzender ist, mit einer Fotocollage und einem Gutschein für die Ith-Sole-Therme in Salzhemmendorf (Landkreis Hameln-Pyrmont). Anschließend bekam Schauer den längsten Applaus des Abends. „Ich bin gerührt“, sagte er.

Mitgliederzahl beim TSV Schulenburg steigt

Mitgliederzahl: Eine weitere für den Verein erfreuliche Nachricht ist, dass die Mitgliederzahl auf mehr als 500 gestiegen ist. Noch im Jahr 2000 zählte der Verein 293 Mitglieder, jetzt sind es 520.

Vereinserfolge: Auch im sportlichen Bereich konnten Erfolge gemeldet werden. Im Fußball haben die C-Junioren und die Damenmannschaft jeweils die Tabellenspitze erobert. Die Frauen stiegen damit sogar von der Kreis- in die Bezirksliga auf. Die erste Herrenmannschaft erreichte in der Kreisklasse Rang drei und damit die beste Platzierung seit der Saison 1995/1996.

Die Damen-Fußballmannschaft hat den Sprung in die Kreisliga geschafft. Quelle: privat

Von Tobias Lehmann

Zum Überprüfen und Verfeinern der Abläufe hat die Regionsfeuerwehrbereitschaft mit Kräften aus Pattensen und Springe eine Übung veranstaltet. Sie verlegten von Pattensen-Reden bis zur Leine eine Schlauchleitung.

11.07.2019

In diesem Jahr fällt die Sitzungspause in den Sommerferien in Pattensen aus. Die Bürgermeisterin werde sogar ihren Urlaub unterbrechen, teilt Stadtsprecherin Andrea Steding auf Anfrage dieser Zeitung mit. Der Grund dafür sei eine Sondersitzung des Verwaltungsausschusses.

11.07.2019

Die Stadt Pattensen verkauft das ehemalige Verwaltungsgebäude an der Walter-Bruch-Straße an eine Softwareentwicklungsfirma aus Sehnde. Vor zwei Jahren wurde der Verkehrswert des Hauses auf 650.000 Euro geschätzt.

10.07.2019