Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Pattensen Trafoturm soll Vögeln und Insekten helfen
Umland Pattensen Trafoturm soll Vögeln und Insekten helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:03 20.04.2019
Der Trafoturm in Jeinsen - rechts im Bild ein Graffitiwerk von Ole Görgens - soll mit Nistkästen und Insektenhotels ausgestattet werden. Quelle: Kim Gallop
Jeinsen

Rund um den Trafoturm an der Ippenstedter Straße/Ecke Bürgermeister-Rasch-Straße in Jeinsen könnte es demnächst mächtig zwitschern und summen: Gemeinsam wollen der Bürgerverein Jeinsen und der Ortsverband Pattensen des Naturschutzbund (Nabu) das Backsteingemäuer mit 15 Nistkästen und zwei Insektenhotels bestücken.

Die Idee sei im Bürgerverein entstanden, berichtet dessen Pressesprecher Dieter Alm. Der Nabu-Ortsverband habe das dann aufgegriffen und eine Arbeitsgruppe gebildet, die das Projekt vorbereitet hat. Danach sollen die Nistkästen vor allem Mauerseglern, Meisen und Spatzen als Bruthilfen dienen. Möglicherweise könnten die Vögel auch Hohlräume in dem Turm nutzen. Denn in solche Nischen haben Mauersegler in der Vergangenheit oft ihre Nester gebaut, während sie laut Nabu ursprünglich Fels- und Baumbrüter waren.

Auch die Kohlmeise ist ein Höhlenbrüter und nimmt mangels genügend natürlicher Gelegenheiten gerne von Menschen geschaffenen Ersatz an. Sogar der Spatz, ein geselliges und zutrauliches Tier, das die Gesellschaft von Menschen durchaus möge, finde immer weniger Nistmöglichkeiten, heißt es in einer Nabu-Mitteilung. Sein Bestand sei deutlich zurückgegangen.

Am Dienstag, 23. April, ab 16 Uhr sollen nun die Nisthilfen und die Insektenhotels installiert werden. Sie dienen unter anderem Wildbienen und Schlupfwespen, aber auch Florfliegen und Ohrwürmern als Nistplatz und helfen beim Überwintern. Die Kosten von gut 1500 Euro tragen Bürgerverein und Nabu je zur Hälfte. Sie hoffen jedoch, „dass sich noch der eine oder andere Spender finden wird“, sagt Alm. Außerdem wolle man in der Nähe des Turms möglichst noch einige Büsche für die Vögel anpflanzen, kündigt der Bürgervereinsvorsitzende Uwe Presuhn an. Dazu müssten allerdings noch Gespräche mit den Nachbarn geführt werden.

Von Thomas Böger

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Abend des Karfreitags stand in der Straße Lange Heese plötzlich ein Auto in Flammen und brannte völlig aus. Die Ortsfeuerwehr hatte den Brand aber schnell unter Kontrolle.

23.04.2019

Durch den Anruf eines falschen Polizisten sollte eine alte Dame um ihr Erspartes gebracht werden. Vor dem Amtsgericht wurde jetzt ein Beteiligter des letztlich gescheiterten Betrugsversuchs verurteilt.

22.04.2019

Zur Wahl des ersten Pattenser Jugendparlaments haben sich 20 Kandidaten im Alter zwischen 14 und 20 Jahren angemeldet. Die Pattenser Jugendlichen wählen ihre politischen Vertreter am Sonntag, 26. Mai.

19.04.2019