Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Pattensen Trecker verliert Öl zwischen Jeinsen und Schulenburg
Umland Pattensen Trecker verliert Öl zwischen Jeinsen und Schulenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 14.03.2019
Ortsfeuerwehren streuen zwischen Jeinsen und Schulenburg Öl ab, das ein Trecker auf der K202 verloren hat. Quelle: Feuerwehr/ Thorsten Steiger
Jeinsen/Schulenburg

Die Kreisstraße 202 zwischen Jeinsen und Schulenburg musste am Montag mehrere Stunden lang voll gesperrt werden. Ein Trecker hatte Hydrauliköl verloren und die Fahrbahn damit verschmutzt. Die Freiwillige Feuerwehr Jeinsen war mit 5 Einsatzkräften und einem Fahrzeug vor Ort, die Ortsfeuerwehr Schulenburg/Leine mit 9 Einsatzkräfte und drei Fahrzeugen.

Ölspuren müssen von Fachleuten entfernt werden

Die Stadtfeuerwehr Pattensen veröffentlichte zusätzlich zu dem Einsatzbericht eine allgemeine Information zum Umgang mit Ölspuren. Nach Auskunft der Feuerwehr dringt Öl in die Poren des Asphalts (oder andere Straßenuntergründe) ein und kann durch das Ausbringen von Ölbindemittel nicht aufgenommen werden.

Wenn es regnet, können Ölreste noch nach Tagen wieder aus den Poren auf die Oberfläche der Fahrbahn befördert werden, weil Öl leichter als Wasser ist. Damit entsteht erneut eine Rutschgefahr und eine Gefahr für die Umwelt. Nur eine Reinigung durch spezielle Fahrzeuge einer Fachfirma kann solche Gefahren nachhaltig und langfristig ausschließen. Das von den Feuerwehren mitgeführte Ölbindemittel kann nur zur groben und kurzfristigen Gefahrenabwehr dienen, heißt es weiter. Bindemittel wird beispielsweise eingesetzt, um das Eindringen von Öl durch einen Gulli in das Kanalsystem zu verhindern. Ebenso können größere Lachen kurzfristig eingedämmt werden, um eine Ausbreitung zu verhindern.

Ursache für den Ölverlust war nach Auskunft von Stadtfeuerwehrsprecher Thorsten Steiger ein technischer Defekt an dem Traktor. Das Fahrzeug verlor deshalb das Hydrauliköl und verschmutzte die Fahrbahn der K202 auf einer Länge von etwa 600 Meter bis zum Ortseingang von Schulenburg/Leine.

Ortsfeuerwehren streuen zwischen Jeinsen und Schulenburg Öl ab, das ein Trecker auf der K202 verloren hat. Quelle: Feuerwehr/ Thorsten Steiger

Die Mitglieder der Ortsfeuerwehren Jeinsen und Schulenburg wurden gegen 13.30 Uhr mit Vollalarm über digitale Meldeempfängern und Sirenen zur Einsatzstelle gerufen. Die Rettungskräfte sicherten die Einsatzstelle ab und konnten einen Großteil des austretenden Hydrauliköls auffangen.

Damit das defekte Fahrzeug abtransportiert werden konnte, wurde der mitgeführte Anhänger mit Ladung zunächst am Straßenrand abgestellt. Ein Landwirt aus Schulenburg transportierte den Anhänger später mit seinem eigenen Fahrzeug ab.

Ein Schulenburger Landwirt (rechts) transportiert den am Straßenrand abgestellten Anhänger des defekten Traktors ab. Quelle: Feuerwehr/ Thorsten Steiger

Mitarbeiter der für die Kreisstraße zuständigen Straßenmeisterei Ronnenberg waren vor Ort, um den Ölschaden auf der K202 zu begutachten. Die Straßenmeisterei forderte schließlich eine Fachfirma an, damit diese die Straße mit einem Saug- und Waschwagen reinigen konnte. Die K202 blieb bis zum späten Nachmittag vollgesperrt.

Mehr Meldungen von Polizei und Feuerwehr aus Pattensen finden Sie hier in unserem Polizeiticker.

Von Kim Gallop

Die Mitglieder der Kinder- und die Jugendfeuerwehr Pattensen freuen sich über neue Basecaps und Handschuhe. Sie wurden vom Förderverein der Ortsfeuerwehr gespendet.

14.03.2019

Der Zauberer und Entertainer Desimo war auf Einladung des Bürgervereins in Jeinsen zu Gast. Er verblüffte sein Publikum in der Kirche St. Georg mit Karten- und Seiltricks und mit seinem Wortwitz.

11.03.2019

Axel Müller, Erster Stadtrat von Pattensen, geht 2020 in die zweite Amtszeit. Dies unterstützt Bürgermeisterin Ramona Schumann, weil die Zusammenarbeit der einstigen Konkurrenten so gut läuft.

14.03.2019