Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Pattensen Stadt lässt Beekeufer und Fußweg in Jeinsen sanieren
Umland Pattensen

Stadt Pattensen lässt Beekeufer und Fußweg in Jeinsen sanieren

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:06 31.12.2019
Die Zuflüsse der Beeke sind teilweise verstopft, die Böschung abgebrochen. Quelle: Kim Gallop
Anzeige
Jeinsen

Zum Thema Sanierung rund um die Beeke in Pattensen-Jeinsen ist eine Entscheidung gefallen. Die Arbeiten zur Sanierung der teilweise abgebrochenen Böschung und der Ufermauer werden ausgeschrieben. So hat es der Rat einstimmig beschlossen – auf Vorschlag des Ortsrats Jeinsen, des Finanzausschusses und des Verwaltungsausschusses, wo das Thema intensiv diskutiert worden war. Zur Entscheidung standen drei Varianten an mit geschätzten Kosten von 243.000 Euro, 324.000 Euro und 360.000 Euro.

Fußweg seit Jahren gesperrt

Ausgeschrieben werden soll die Variante zwei für 324.000 Euro. Wichtig für die Jeinser: Bei dieser Variante wird auch der Fußweg entlang der Beeke wieder hergerichtet, der aus Sicherheitsgründen seit Jahren gesperrt ist. Grundsätzlich geht es bei dem Projekt aber nicht um eine lieb gewonnene Abkürzung für die Dorfbewohner, sondern um Hochwasserschutz: Falls Teile der Böschung herausbrechen und die Beeke verstopft ist, könnte es zur Überschwemmung kommen.

Wie Axel Müller, Erster Stadtrat für Pattensen und verantwortlich für den Baubereich, erläuterte, werden bei der Ausschreibung auch sogenannte Nebenangebote zugelassen. Dabei kann dann auch eine Variante mit Gabionen – mit Steinen gefüllte Drahtkörbe – berücksichtigt werden, für die sich Dirk Meyer (UWJ) stark gemacht hatte.

Laut UWJ können so Kosten reduziert werden, weil kein Betonsockel nötig ist, außerdem wird durch Gabionen die Fließgeschwindigkeit des Wasser reduziert, was die Ansiedlung von Kleinstlebewesen fördert. Die Bauabteilung der Stadtverwaltung hat bei Gabionen dennoch Bedenken, weil der Draht langfristig verrostet.

Lesern Sie auch

Von Kim Gallop

Das gab es noch nie: eine Kinderarztpraxis in Pattensen. Jetzt will sich erstmals eine Fachärztin niederlassen, doch die Kassenärztliche Vereinigung lehnt das ab. Bürgermeisterin Ramona Schumann bittet jetzt Eltern um Unterstützung.

30.12.2019

Innerhalb von nur einer Woche hat es zwei Unfälle auf dem neuen Teilstück der B3 zwischen Arnum und Pattensen gegeben. Am vergangenen Wochenende kam ein 24-Jähriger von der Straße ab. An dem Wagen entstand Totalschaden.

30.12.2019

Nach einiger Verzögerung freut sich die Kinder- und Jugendfeuerwehr Pattensen über weitere Allwetterjacken. Die Kunden des VGH-Versicherungsbüros Thomas Renner hatten dafür gespendet, besorgt hat die Jacken der Förderverein der Feuerwehr Pattensen.

30.12.2019