Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Sanierung des Gehwegs beginnt
Umland Ronnenberg Nachrichten Sanierung des Gehwegs beginnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 22.01.2018
In rund drei Wochen soll es auf dem Gehweg an der Benther Straße wieder ein Durchkommen geben.
In rund drei Wochen soll es auf dem Gehweg an der Benther Straße wieder ein Durchkommen geben.   Quelle: Kranz
Anzeige
Ronnenberg

 . Anfang Dezember 2017 hatte der Bauhof der Stadt am westlichen Gehweg der Straße in der Kernstadt 16 Robinien gefällt. Eine Fällung der Robinien war notwendig, da die Bäume teilweise durch einen Baumpilz geschädigt und daraus folgend nur noch eingeschränkt standsicher waren, wie die Verwaltung erklärt. Somit war ein Erhalt der Bäume nicht mehr möglich. Des Weiteren warfen die Wurzeln der Bäume bereits das Pflaster auf dem Gehweg stark auf, sodass Stolperstellen entstanden sind. 

Nach der Fällung der Bäume und Rodung der Wurzeln beginnen am Dienstag, 23. Januar, die Sanierungsarbeiten am Gehweg, bei der das Pflaster neu gesetzt wird und damit die Stolperstellen beseitigt werden. Die Gehwegsanierung wird von der Firma Lübben aus Springe ausgeführt etwa zwei Wochen in Anspruch nehmen. Verzögerungen aus Witterungsgründen sind dabei nicht ausgeschlossen.

 Während der Phase der Bauarbeiten ist in der Benther Straße mit Beeinträchtigungen im Straßenverkehr sowie mit Geräuschemissionen zu rechnen. Die Zufahrt zu Grundstücken und Garagen soll allerdings, laut Stadtverwaltung, stark eingeschränkt möglich sein. Parkbuchten müssten demnach allerdings bereichsweise für Bauarbeiten frei gehalten werden. Die Anlieger werden um Verständnis gebeten und sollten gegebenenfalls die Pkws außerhalb des Baustellenbereichs abstellen. 

Im Frühjahr sollen als zudem entlang der Benther Straße als Ersatz für die gefällten Robinien Buchen oder Ahornbäume gepflanzt werden. Rückfragen oder weitere Auskünfte bei den Mitarbeitern des Teams Technische Infrastruktur der Stadt Ronnenberg unter Telefon (0511)4600315.

Von Uwe Kranz