Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ein Verletzter bei Küchenbrand
Umland Ronnenberg Nachrichten Ein Verletzter bei Küchenbrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 18.01.2018
Bei dem Küchenbrand kommt auch die Drehleiter zum Einsatz.
Bei dem Küchenbrand kommt auch die Drehleiter zum Einsatz. Quelle: privat
Anzeige
Ronnenberg

 Ein 77-jähriger Weetzener hat sich am späten Sonntagabend bei dem Versuch verletzt, seine brennende Küche zu löschen. Aus bislang unbekannter Ursache war die die Küchenzeile einer Doppelhaushälfte an der Glück-Auf-Straße in in Ronnenberg Brand geraten. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war der 77 Jahre alte Mann am späten Abend auf die Flammen in der Küche aufmerksam geworden und hatte daraufhin den Brand mit einem Feuerlöscher bekämpft. Dabei hat er leichte Verletzungen davongetragen und begab sich anschließend selbst zur Behandlung in ein Krankenhaus. 

 Die Mitarbeiter der Klinik informierten die Polizei. Die Beamten stellten am Haus des Mannes fest, dass dieser die Flammen offenbar nicht vollständig gelöscht hatte und erneut ein Brand entstanden war und alarmierten die Ortswehr in Ronnenberg und Weetzen. Vier Teams mit schwerem Atemschutz lokalisierten die Feuwerwehrmänner den Brandherd und löschten das Feuer umgehend. Brandbelastete Einrichtungsgegenstände wurde in den Garten gebracht. Danach suchte die Feuerwehr die Küche nach Glutnestern ab und kühlte den Raum ab. 

Die Doppelhaushälfte ist nach dem Feuer unbewohnbar. Beamte des Zentralen Kriminaldienstes haben den Brandort am montag untersucht und konnten die Ursache nicht mehr abschließend feststellen. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf 40.000 Euro.

Von Uwe Kranz