Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Eltern helfen Eltern in Muttersprache
Umland Ronnenberg Nachrichten Eltern helfen Eltern in Muttersprache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:40 05.12.2014
Von Kerstin Siegmund
Gemeinsam für Integration: Zulegha Üresin (von links), Serife Gencer, Schulsozialarbeiterin Katarina Jasiniecki, Viktoriya Schabli, Schulleiter Thomas Stark, die Integrationsbeauftragte Emine Öztürk und Projektleiterin Anna Braun setzen sich für das Elternprojekt ein. Quelle: Heidi Rabenhorst
Ronnenberg

Eltern helfen Eltern und erleichtern ihnen auf diese Weise die Integration: Dafür geben Viktoriya Schabli, Serife Gencer und Zulegha Üresin ein Beispiel. Sie sind innerhalb von vier Tagen zu sogenannten Elternmoderatorinnen ausgebildet worden. Ihre neuen Kenntnisse über das hiesige Schul- und Ausbildungssystem können sie künftig in ihrer jeweiligen Muttersprache anderen Eltern vermitteln. „Ich habe vier Kinder und will informiert sein. Nun kann ich meine Freundinnen in schulischen Fragen beraten“, sagt Serife Gencer. Viktoriya Schabli hat ebenfalls dazugelernt. „Ich wusste zum Beispiel nicht, wie in Deutschland die Schulpflicht geregelt ist“, sagt die gebürtige Russin.

Was die drei Frauen bereits wissen, wollen auch zwölf Mütter aus Ronnenberg und Empelde lernen. Sie absolvieren in dieser Woche eine Fortbildung zu interkulturellen Elternmoderatoren, den sogenannten Elmos. Die Stadt Ronnenberg und das Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft (BNW) haben die Frauen dazu eingeladen.

BNW-Mitarbeiterin Anna Braun beschreibt das Ziel des Integrationsprojektes. „Die Elmos vermitteln ihre Kenntnisse bei interkulturellen Elterntreffs. Dort werden alle Themen zu Schule und Bildung angesprochen und offene Fragen der Eltern beziehungsweise Missverständnisse oder noch unbekannte Inhalte geklärt.“

Emine Öztürk, Integrationsbeauftragte der Stadt Ronnenberg, ist froh, dass vor allem Frauen dieses Angebot wahrnehmen. „Das bedeutet für sie einen wichtigen Schritt in die Selbstständigkeit. Sie stärken dadurch auch ihr Selbstbewusstsein“, sagt Öztürk. Bei der nächsten Zusammenkunft werden die Eltern über Schulnoten und Zeugnisse informiert.

Das Treffen beginnt am Mittwoch, 10. Dezember, um 18 Uhr in der Theodor-Heuss-Schule in Empelde. Elmos begleiten die Zusammenkunft der Eltern in türkischer, russischer und deutscher Sprache. Am Donnerstag, 11. Dezember, kommen türkisch sprechende Eltern ab 10 Uhr in der Grundschule Ronnenberg zusammen.

Es wird eng in den Flüchtlingsunterkünften. Die Kommunen müssen für Wohnraum sorgen, denn die nächste Zuwandererwelle steht bevor. Ronnenberg, Gehrden und Wennigsen wollen Wohncontainer aufstellen

Kerstin Siegmund 04.12.2014

Die Poggenburg an dem Knotenpunkt Holtenser Straße/Lindenbrink/Im Schwarzfeld muss am Donnerstag bis voraussichtlich zum Freitag, 19. Dezember, für Autofahrer gesperrt werden. Fußgänger, Radfahrer und Anwohner können den Bereich passieren.

Kerstin Siegmund 03.12.2014

Heftige Regenfälle haben eine alte Schule im westafrikanischen Togo einstürzen lassen. Roland Sturm und seine Tochter Simone Bahrs bitten für ihr Hilfsprojekt um Spenden, denn nun wird schnell ein weiteres Gebäude benötigt.

Kerstin Siegmund 03.12.2014