Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Grundschüler laufen für guten Zweck
Umland Ronnenberg Nachrichten Grundschüler laufen für guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 25.04.2014
Von Kerstin Siegmund
Angefeuert von Eltern und Großeltern, laufen die Empelder Grundschüler bis zu 20 Runden im Sportpark. Quelle: Kerstin Siegmund
Anzeige
Ronnenberg

„Ich will 30 Runden schaffen“, sagt die achtjährige Maja zuversichtlich. Nach elf Runden zu jeweils 400 Metern ist es der Drittklässlerin zu warm geworden. Katharina Owetschenko, der Großmutter ihres Klassenkameraden Julian, hilft der Schülerin, die lange Hose auszuziehen.

„Manche Kinder schaffen 20 Runden, das sind acht Kilometer“, sagt Angelika O’Mer, die den Sponsorenlauf im Vierjahresrhythmus vorbereitet. „Die Kinder geben heute alles, auch die, die nicht so sportlich sind“, ergänzt die Sportlehrerin. Die Motivation schöpfen sie aus dem guten Zweck des Laufs. Die Schüler suchen sich einen Sponsor, zumeist die Eltern oder Großeltern, und nehmen für jede gelaufene Runde 0,50 Cent bis ein Euro ein. Schummeln können die Kinder nicht, denn für jede Runde erhalten sie einen Stempel auf dem Unterarm.

Das Geld ist zur Hälfte für neue Spielgeräte auf dem Pausenhof und für das Kinderhospiz Löwenherz in Syke bestimmt. Die Einnahmen des Sponsorenlauf vor vier Jahren kam den Kindern zugute. Die Schule kaufte von dem Geld Tische und Stühle. Damit die Kinder nicht schlappmachen, teilten Eltern gestern Getränke, Obst und Kekse aus, die ein Supermarkt spendierte.

Ähnlich gut versorgt werden morgen wohl die mehr als 17.000 Läufer des Hannover-Marathons. Ronnenbergs Bürgermeisterin Stephanie Harms wird an der Laufstrecke sein und 18 Mitarbeiter anfeuern, die Distanzen von fünf bis 21 Kilometer laufen wollen. Laut Harms sind die drei Rathäuser vertreten - durch Läufer vom Auszubildenden bis zum Fachbereichsleiter.

Kerstin Siegmund 24.04.2014
23.04.2014
Kerstin Siegmund 22.04.2014