Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten IG: Beckenabdeckung könnte sich selbst finanzieren
Umland Ronnenberg Nachrichten IG: Beckenabdeckung könnte sich selbst finanzieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 09.12.2016
Von Uwe Kranz
Nach der Sanierung soll das Becken mit einer Heizung und einer Abdeckung ausgestattet sein. Quelle: privat
Empelde

Bei der Vorstellung des Gebäudewirtschaftsberichtes hatte Cord Hennies, Leiter des Teams Gebäudewirtschaft der Stadt, erklärt, dass die vom Rat für die Sanierung des Bades beschlossenen 1,2 Millionen Euro nicht mehr ausreichten, um die Abdeckung zu finanzieren. Diese sehen allerdings viele als dringend notwendig an, um die Auskühlung des Beckens über Nacht zu reduzieren und die Beheizung des Wassers damit wirtschaftlich zu halten.

"Eine verlässliche Beheizung verlängert die Badesaison von Mai bis September, erhöht die Besucherzahlen, ermöglicht Schwimmunterricht der Schulen in den Sommermonaten vor Ort und ist auch gerade am Anfang und Ende der Saison für Früh- und Spätschwimmer attraktiv, wenn die Sonne nicht ausreichen wärmt", stellt Christine Tröster-Rutzen von der IG Freibad fest. Daher sei es erfreulich, dass nach dem von der Verwaltung aktuell berichteten Stand die Investition für die Beheizung bereits mit den bisher bereitgestellten Haushaltsmitteln von 1,2 Millionen Euro finanziert ist und damit, nach aktueller Lage, auch angeschafft werden könne.

Bei der voraussichtlich anstehenden Neuberatung darüber im Stadtrat, ob für eine Nachtabdeckung des Bades, weitere Haushaltsmittel zur Verfügung gestellt werden, gibt die IG zu bedenken, dass sich diese Investition über die Einsparung bei den Heizkosten möglicherweise selbst finanzieren könnte.

Derweil versucht die IG Freibad fortlaufend, finanzielle Mittel für die Attraktivitätssteigerung des Freibades zu sammeln. Im Verlauf dieses Jahres kamen auf diese Weise 10.000 Euro zusammen. Weitere Spenden werden unter der IBAN DE19 250 501 8000 23 000011, Verwendungszweck Spende Freibad, erbeten.

Macht das Keksebacken Spaß? Auf die Frage gibt es nur eine begeisterte Antwort der 23 Jungen und Mädchen aus der Kita An der Halde in Empelde: "Jaaa!" Die drei- bis sechsjährigen besuchten die Räume der Jugendwerkstatt Roter Faden und backten und verzierten dort insgesamt 21 Bleche Plätzchen.

Uwe Kranz 09.12.2016

Mit dem Beginn des aktuellen Schuljahres hat die Regenbogenschule in Weetzen eine Schulgarten-AG ins Leben gerufen. Einen Schwerpunkt haben die Jungen und Mädchen im November gesetzt in dem sie 600 Blumenzwiebeln auf dem Schulgelände gepflanzt haben.

Uwe Kranz 09.12.2016

Die Dietrich-Bonhöfer-Straße in Weetzen hat einen neuen künstlerischen Mittelpunkt: die Mittelspannungsstation. Den sonst eher grauen Kasten zieren nun Motive der ansässigen Zuckerfabrik. Die Motive, dei den Kasten verschönern, durften die Bürger selbst auswählen.

09.12.2016