Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Regenwasser muss sich eigene Wege suchen
Umland Ronnenberg Nachrichten Regenwasser muss sich eigene Wege suchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 14.09.2017
Von Uwe Kranz
Das Grün sprießt überall. Vor allem aber die völlig verstopften Regenwasserabflüsse sorgen am Weetzer Bahnhof für Unmut.
Das Grün sprießt überall. Vor allem aber die völlig verstopften Regenwasserabflüsse sorgen am Weetzer Bahnhof für Unmut. Quelle: KRANZ
Anzeige
Weetzen

Eigentlich ist der Bahnhof des Ronnenberger Ortsteils in einem guten Zustand. Die moderne Anlage ist barrierefrei eingerichtet und die Unterführung macht mit seinen hellen Wänden, die teilweise sogar bunt bemalt sind, einen freundlichen Eindruck. Allerdings scheint die Bahn kein besonderes Interesse an der Pflege von der Wege in der Unterführung zu haben. Nicht das Unkraut, das aus vielen Ritzen sprießt ist für viele ein Ärgernis, vielmehr sind es die völlig verstopften Regenrinnen, die in den Fußweg eingelassen sind.

Anwohner Franz Bernhardt hat sich viel Mühe gegeben und den Zustand der Rinnen erfasst. 58 Abflusseinrichtungen sind bis unter die Roste verdreckt, erzählt er. Das Regenwasser sucht sich derweil seine eigenen Wege. Eine der Ursachen sei nicht wieder entferntes Streugut aus dem Winter, hat der Weetzener beobachtet. Allerdings stamme dies bereits aus dem Winter 2015/2016. Inzwischen wachse aus den Rinnen bereits üppiges Grün. Der Stadtverwaltung hat indes auf dem Betriebsgelände der Bahn keine Handhabe, die Verhältnisse zu verbessern.

Seit Jahren sei der Zustand der Rinnen ein Problem, moniert Bernhardt. Deshalb habe er auch Kontakt mit der Deutschne Bahn aufgenommen. Zuletzt habe er sein Ansinnen dem Unternehmen sogar schriftlich zukommen lassen. "Die Hinweise verlaufen alle im Sande", sagt Bernhardt. 

Ingo Rodriguez 13.09.2017
Ingo Rodriguez 13.09.2017