Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ronnenberg Neuer Kurs für junge Eltern im Familienzentrum Ronnenberg
Umland Ronnenberg

Neuer Kurs für junge Eltern im Familienzentrum Ronnenberg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:21 31.01.2020
„Wir wollen die Bindung und Beziehung zwischen Kind und Eltern stärken“, sagt Silke Gödeke. Gemeinsamt mit Christina Gebhardt (links) will sie das jungen Eltern vermitteln. Quelle: Elena Everding
Anzeige
Ronnenberg

Die ersten Jahre im Leben eines Kindes sind für die Bindung zwischen ihm und den Eltern enorm wichtig, daher sind viele Eltern unsicher, ob sie alles richtig machen. Unterstützung will die Region Hannover in einem neuen, kostenlosen Kurs für junge Eltern anbieten. „Gemeinsam bis zum ersten Schritt“ soll im Familienzentrum Ronnenberg erstmals die dringlichsten Fragen der Eltern während der ersten Lebensmonate ab März an sechs Terminen beantworten.

„Mit der Geburt stehen viele Veränderungen im Leben der Eltern an, und Eltern haben immer wiederkehrende Fragen“, sagt Matthias Möller von der Region Hannover. Ist es normal, dass mein Baby so viel schreit? Wieso schläft es schlecht? Um diese und weitere Fragen von jungen Eltern zu klären, testet das Koordinierungszentrum Frühe Hilfen – Frühe Chancen der Region nun gemeinsam mit der Familien- und Erziehungsberatungsstelle Ronnenberg den neuen Kurs. Wird das Angebot gut angenommen, soll es auch bald auf weitere Kommunen der Region ausgeweitet werden.

Bindungsförderung im Mittelpunkt

„Wir wollen die Bindung und Beziehung zwischen Kind und Eltern stärken“, sagt Silke Gödeke, die den Kurs gemeinsam mit Christina Gebhardt leiten wird. Das gehe am besten, indem die Eltern lernen, die Signale des Babys zu deuten und entsprechend reagieren. „Das Kind soll sich verstanden fühlen“, betont Gödeke. Der Kurs richtet sich an Väter und Mütter in der Schwangerschaft. Ein Einstieg nach der Geburt ist ebenfalls möglich.

Die Treffen finden jeweils montags am 2. März, 18. Mai, 22. Juni, 6. Juli, 7. September und 5. Oktober von 10 bis 12 Uhr im Familienzentrum der Johannesgemeinde Empelde, Hallerstraße 3, statt. Anmeldungen nimmt die Familien- und Erziehungsberatungsstelle Ronnenberg unter Telefon (0511) 616 23630 und per Email an FEB.ronnenberg@region-hannover.de entgegen, dort gibt es auch weitere Informationen.

Lesen Sie auch

Von Elena Everding

In der Diskussion um den Ronnenberger Haushalt ist der große Wurf gefragt, findet Redakteur Uwe Kranz in seinem Kommentar.

29.01.2020

Dieter Herbst und Sascha Götz von den Liberalen lehnen die Steuererhöhungen gegen das Defizit in der Stadtkasse ab. Vor allem in der Verwaltung sei die Schmerzgrenze bei den Kürzungen noch nicht erreicht, sagen sie.

29.01.2020

Die Staatsanwaltschaft Hannover hat gegen drei mutmaßliche Mitglieder der Neonazi-Gruppe „Calenberger Bande“ Ermittlungen eingeleitet. Die Behörde wirft den jungen Männern Sachbeschädigung und das Verwenden von verfassungsfeindlichen Kennzeichen in sechs Fällen vor.

29.01.2020