Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ronnenberg 17-Jähriger demoliert Lkw-Spiegel – und verletzt sich dabei selbst
Umland Ronnenberg

Ronnenberg: 17-Jähriger demoliert Lkw-Spiegel – und verletzt sich dabei selbst

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 02.02.2020
Symbolbild Quelle: Carsten Rehder
Empelde

Seinen Frust über eine Gewalttat hat ein 17-jähriger Empelder am Freitag an einem Lastwagen ausgelassen. Gegen 17.35 Uhr schlug er mit der Faust gegen den Außenspiegel eines an der Straße Auf dem Hagen abgestellten Fahrzeugs. Bei dem Schlag verletzte sich der Jugendliche allerdings selbst durch Glassplitter an der Hand.

Gemeinsam mit einem Zeugen wartete er bis zum Eintreffen der Polizei am Tatort. Über sein Motiv sagte der 17-Jährige aus, dass er wütend gewesen sei, weil er kurz zuvor von zwei unbekannten Personen verprügelt worden sei. Die beiden Täter sollen auch ebenfalls 17 Jahre alt sein und ein südosteuropäisches Erscheinungsbild haben.

Am Lkw entstand ein geschätzter Schaden von 500 Euro. Die Beamten leiteten Strafverfahren wegen Sachbeschädigung gegen den Empelder sowie wegen Körperverletzung gegen die noch unbekannten Beschuldigten ein. Mögliche Zeugen der beiden Vorfälle werden gebeten, sich bei der Polizeistation Empelde unter Telefon (05 11) 1 23 20 90 oder der Polizei Ronnenberg unter (0 51 09) 51 70 zu melden.

Lesen Sie auch:

Von Uwe Kranz

Er hatte nur kurz seine Wohnung verlassen – bei der Rückkehr hat ein Empelder einen Einbrecher in seiner Wohnung angetroffen. Der Täter konnte unerkannt entkommen, trotz groß angelegter Fahndung der Polizei inklusive Hubschraubereinsatz. Die Beamten hoffen nun auf Zeugen.

02.02.2020

„Bei ihr zählen immer die Kinder“ – mit launigen Spitzen verabschiedet sich die Schulleiterin der Theodor-Heuss-Schule in den Ruhestand und blickt noch einmal auf eine bewegte Karriere zurück. Doch es warten bereits neue Herausforderungen auf sie.

02.02.2020

An der Hiddestorfer Straße in Ihme-Roloven regt sich Widerstand gegen eine neues Baugebiet. Die Stadtverwaltung wird kritisiert, weil Informationen über den Stand der Planungen noch unter Verschluss gehalten werden.

31.01.2020