Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ronnenberg Ausstellung von Ralf Gemein im Kunstraum Benther Berg
Umland Ronnenberg

Ronnenberg: Ausstellung von Ralf Gemein im Kunstraum Benther Berg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 10.05.2019
Ralf Gemein stellt im Kunstraum Benther Berg aus. Quelle: privat
Benthe

Ralf Gemein gehört der Generation an, die mit Lego und Playmobil aufgewachsen ist. Mit welcher Begeisterung wurde mit diesen typisierten Figuren gespielt. Man konnte sie zerlegen und immer anders zusammensetzen zu einer neuen, wohlgeordneten Welt. Diese Freude aus frühen Kindertagen an solch einer strengen Formenwelt begleitete Ralf Gemein über die Jahre und entwickelte sich zu einer neuen, künstlerischen Betrachtungsweise der Dinge. „Und Kunst ist ja vielleicht das: Dass man die Dinge immer neu sieht und neu formuliert“, sagt Kristina Henze vom Kunstraum Benther Berg. Dort eröffnet Gemein am Sonntag, 12. Mai, um 11 Uhr eine Ausstellung unter dem Titel „Malerei“.

Alles Zufällige wird ausgeschlossen

Ralf Gemein hat an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jan Dibbets studiert, und er war Meisterschüler bei ihm. Die Stadt Neuss verlieh ihm den Kunstförderpreis. Seine Ausstellungsliste ist lang. Arbeiten von ihm sind sowohl im In- wie Ausland zu sehen. Noch zu Beginn seiner Ausstellungstätigkeit zeigte er 2003 im Historischen Museum in Speyer Arbeiten zum Thema „Entdecke die Welt – 30 Jahre Playmobil“. Damals waren in seinen Bildern die Spielfiguren mit ihren starren, versteiften Bewegungen noch gut zu erkennen.

Seitdem hat sich der Künstler eine Formenwelt erschlossen, die sich von den abstrahierten Darstellungen der Figuren weit entfernt. „Wer intensiv schaut, kann vielleicht noch Bezüge herstellen“, mutmaßt Henze. Aber der Betrachter erkenne, dass es hier nicht mehr um die Wiedergabe von Bekanntem gehe, nicht um ein Wiedererkennen. Mit erstaunlicher Konsequenz verfolgt Ralf Gemein sein Thema und kommt dabei zu immer neuen, überraschenden Wendungen. Das Repertoire von Formen und Mustern schließt bei ihrer strikten Anwendung alles Zufällige aus. Durch ihre variationsreichen Wiederholungen entsteht eine starke Rhythmisierung.

Wandmalereien sind bis zu 5 Meter lang

Sehr beeindruckend sind unter anderem die Wandmalereien des Künstlers, die, je nach den gegebenen Räumlichkeiten, sich über 4 bis 5 Meter erstrecken können. Diese Mural-Paintings sind im Kunstraum allerdings aus Platzmangel nur als Fotos zu sehen.

Nach der Vernissage ist die Ausstellung noch bis zum 2. Juni im Kunstraum Benther Berg, Bergstraße 3, in Benthe zu sehen. Geöffnet sind die Räume sonnabends und montags, 15 und 17 Uhr sowie sonntags 11 bis 17 Uhr und nach Vereinbahrung.

Alle aktuellen Themen aus Ronnenberg finden Sie unter haz.de/ronnenberg.

Von Uwe Kranz

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Barsinghausen Barsinghausen/Gehrden/Ronnenberg/Wennigsen - Das ist am Wochenende im Calenberger Land los

Mowi, Flohmarkt, Ausstellungen und Konzerte: Auch an diesem Wochenende ist wieder viel los im Calenberger Land. Eine Übersicht.

09.05.2019

Die Region Hannover gibt Termine im Mai und Juni für mobile Kontrollen bekannt. Die genauen Standorte und die Tageszeit der Messung bleiben aber unveröffentlicht.

12.05.2019

Das Planungsbüro Plan zwei hat die Ergebnisse der Vorbereitenden Untersuchung vorgelegt. Diese bilden die Grundlage für einen Förderantrag bei Bund und Land auf zwei Drittel der Investitionskosten.

12.05.2019