Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ronnenberg Auto kracht auf Stauende – Fahrer nicht angeschnallt
Umland Ronnenberg

Ronnenberg: Auto kracht auf Stauende – Fahrer nicht angeschnallt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:36 20.08.2019
Offenbar ungebremst ist der Ford auf das Stauende aufgefahren. Quelle: Partrick Schiller
Anzeige
Benthe

Bei einem Auffahrunfall auf der Bundesstraße 65 bei Benthe hat sich ein Autofahrer schwere Kopfverletzungen zugezogen, ein weiterer wurde leicht verletzt. Gegen 7.30 Uhr übersah ein 47-Jähriger in seinem Ford Streetka, der die Bundesstraße in Richtung Empelde befuhr, offenbar den Stau an der Ampelkreuzung mit der Benther Straße. Nach Angaben der Polizei fuhr der Mann ungebremst auf einen stehenden Mercedes CLA eines 39 Jahre alten Fahrers auf. Der Mercedes wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen davor stehenden Peugeot 3008 eines 62-Jährigen geschoben. Das dritte Fahrzeug wurde allerdings nur leicht beschädigt.

Fahrer musste ins Krankenhaus

Für die Beamten steht fest, dass der Unfallverursacher in seinem Fahrzeug nicht angeschnallt war. Aus diesem Grund sei er mit dem Kopf auf das Lenkrad gestoßen und habe dabei schwere Verletzungen erlitten, hieß es. Der Mann wurde in Begleitung eines Notarztes zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Mercedes-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde ebenfalls im Krankenhaus behandelt. Die Straße musste von der Polizei bis etwa 9.15 Uhr gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Beeinträchtigungen im Berufsverkehr.

Anzeige

Laut Schätzungen der Polizei ist ein Gesamtsachschaden in Höhe von 23.000 Euro entstanden.

Zum Weiterlesen

Alle aktuellen Themen aus Ronnenberg finden Sie unter haz.de/ronnenberg

Von Patrick Schiller

Anzeige