Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ronnenberg Feuerwehr kontrolliert Entnahmestellen für Löschwasser
Umland Ronnenberg

Ronnenberg: Feuerwehr kontrolliert Entnahmestellen für Löschwasser in Empelde

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 24.09.2019
Symbolbild Quelle: Jens Wolf
Empelde

Die Ortsfeuerwehr Empelde wird am Sonnabend, 28. September, von 9 bis 17 Uhr die turnusgemäße Pflege der Wasserentnahmestellen in Empelde vornehmen. Dabei kann es laut Information der Feuerwehr zu vorübergehenden Verfärbungen des Leitungswassers kommen. Diese seien aber unbedenklich, heißt es.

Der Pflegedienst dient dazu, alle Wasserentnahmestellen der Feuerwehr (Hydranten, Brunnen, Saugstellen, Zisternen und ähnliches) auf etwaige Mängel zu überprüfen und diese zu beseitigen beziehungsweise seitens des städtischen Bauhofes beseitigen zu lassen. Im Ernstfall muss die Feuerwehr direkt auf die Entnahmestellen zugreifen können, damit keine wichtige Zeit mit der Suche nach einer alternativen Löschwasserquelle verloren geht. Nicht zuletzt aus diesem Grund sollten die Anwohner darauf achten, dass sie die ovalen Deckel der sogenannten Unterflurhydranten, die in die Fahrbahn der Straßen eingelassen sind, nicht mit parkenden Autos blockieren.

Weiterlesen

Alle aktuellen Themen aus Ronnenberg finden Sie unter haz.de/ronnenberg.

Von Uwe Kranz

In Weetzen ringen Anwohner der Straße Altes Bergfeld um Anschluss an das schnelle Internet. Einzige Möglichkeit scheint der sogenannte eigenverantwortliche Ausbau zu sein.

24.09.2019

Der Lions Club hat seinen Kulturkoffer zum ersten Mal in Wennigsen geöffnet – und den Senioren vom Lichtenberg gefiel der unterhaltsame Nachmittag mit alten deutschen Volksliedern hörbar. Das Programm fürs kommende Jahr ist in Arbeit.

24.09.2019

Nach Gründung der Kinderfeuerwehr vor rund vier Jahren erlebt der Nachwuchsbereich in der Ortsfeuerwehr Langreder einen deutlichen Aufschwung. Immer mehr Jungen und Mädchen schließen sich der Kinder- und der Jugendgruppe an. Ortsbrandmeister Kai Krömer spricht von einem großen Erfolg.

24.09.2019