Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ronnenberg Kinder lernen mit Handpuppe Baldur, Energie zu sparen
Umland Ronnenberg

Ronnenberg: Kinder lernen mit Handpuppe Baldur, Energie zu sparen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:41 27.05.2019
Baldur, der Energiezauberer hat auch viele spannende Geschichten zu erzählen. Quelle: Stefan Heinze
Anzeige
Ronnenberg

Strom kommt nicht einfach so aus der Steckdose. Man muss ihn zuvor erst „hineinstecken“, damit man elektrisch betriebene Geräte benutzen kann. Das ist eine Erkenntnis, die Mädchen und Jungen in den Ronnenberger Kitas in den vergangenen Wochen gemeinsam mit Baldur, dem Energiezauberer gewonnen haben. Mit zwei Besuchen bei den Ronnenberger Bauernwiesenwichteln beendete die Arbeitsgemeinschaft Umwelt & Bildung ihre Tournee durch die Betreuungseinrichtungen im Stadtgebiet im aktuellen Kindergartenjahr.

Faszinierende Experimente zum Thema Klimaschutz

Monika und Sven Schlüter von der Arbeitsgemeinschaft Umwelt & Bildung „begleiten“ die Handpuppe Baldur im Auftrag von proKlima, dem Enercity Fonds und der Stadtverwaltung auf seinen Besuchen. Die Stadt Ronnenberg ist neben fünf weiteren Kommunen Mitglied in dem Klimaschutzfond proKlima. Das pädagogische Aktionsprogramm mit dem Energiezauberer ist ein wichtiger Baustein des kommunalen Klimaschutzaktionsprogramms. Geschult werden soll unter anderem das Bewusstsein aller Generationen für ihre Verantwortung bei den Themen Klimaschutz und Ressourcenschonung.

Anzeige

Baldur geht mit den Kindern der Kindertagesstätten auf eine Entdeckungsreise durch die Welt verschiedener natürlicher Energiespender (Wasser, Sonne, Luft, Feuer). Faszinierende Experimente zeigen den Kindern dabei wie die Energiequelle wirken, zum Beispiel wie viel Wärme eine Kerze in einem Einweckglas erzeugt oder wohin das Wasser im Löffel verschwindet, wenn dieser durch eine Kerze erhitzt wird. Die Jungen und Mädchen staunen über kleine Boote, die durch ein Teelicht vorangetrieben werden.

Baldurs Schatzkammer wird immer leerer

Neu im Programm mit dem Energiezauberer Baldur ist in diesem Jahr das Thema Energiesparen zu Hause und in der Schule für Kinder im Grundschulalter. Mithilfe von Energiespargeschichten lernen die Mädchen und Jungen, dass Energie so kostbar ist, das Baldur sie in einer Schatzkammer aufbewahrt. Doch die Kammer wird immer leerer, weil viele Erwachsene Energie verschwenden. Die Kinder erfahren, wie sie selbst Energie sparen und auf diese Weise Baldur helfen können.

Als Hilfsmittel werden den jungen Forschern regenerative Energiequellen vorgestellt. Sie dürfen während der Aktion aktiv mitmachen und ganz viel ausprobieren. So werden abstrakte Themen wie Energiesparen und Klimaschutz auch für die Kinder spannend und begreifbar. Und Baldur braucht sich um seine Schatzkammer am Ende nicht mehr zu sorgen.

Von Uwe Kranz