Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ronnenberg Junge Musiker messen sich in der Lütt Jever Scheune
Umland Ronnenberg

Ronnenberg: Leon Braje präsentiert Singer-Songwriter Wettbewerb in der Lütt Jever Scheune

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:16 19.10.2019
Rabea begleitet sich selbst auf dem Cello – sie ist eine der sechs Singer-Songwriter, die bei dem Wettbewerb mitmachen. Quelle: privat
Ronnenberg

Der noch junge Kulturverein Ronnenberg hat in der zweiten Hälfte dieses Jahres erstmals ein Programm auf die Beine gestellt. Der Verein wollte vor allem auch neue Ideen umsetzen, hatte der Vorsitzende Hendrik Walde erklärt. Ein solche steuerte Leon Braje bei. Der aus Radio und Fernsehen bekannte Ronnenberger Musiker schlug einen Singer-Songwriter-Wettbewerb vor. Viel zu selten bekommen seiner Meinung nach junge, weniger bekannte Künstler die Möglichkeit, sich auf diese Weise einem Publikum zu präsentieren. Der Kulturverein nahm diese Idee auf und präsentiert am Freitag, 25. Oktober, einen Contest von sechs Musikern in der Lütt Jever Scheune.

Das Publikum entscheidet

Als Mitglied des Kulturvereins steht Leon Braje nicht auf der Teilnehmerliste. Bekannt aus der Fernsehshow „The Voice of Germany“ und inzwischen aus zahllosen Liveauftritten in der Region ist er derzeit vielfach gefordert. Zum einen steht er als Student vor der Vollendung seiner Bachelorarbeit. Außerdem soll noch vor Weihnachten sein eigenes Album erscheinen. In der Lütt Jever Scheune wird der Ideengeber des Wettbewerbs als Moderator in Erscheinung treten. „Und noch ist Zeit, ein oder zwei eigene Lieder singen“, erzählt er.

Mit jeweils zwei eigenen Songs sind auch die sechs Teilnehmer im Contest vertreten. Die vier Männer und zwei Frauen aus Hannover und dem Umland sind „alle in den Zwanzigern und sehr gute Musiker“, weiß Braje über seine Kollegen zu berichten. Alle haben zudem auch bereits mindestens einen eigenen Tonträger veröffentlicht. Seit die Idee kurz nach der Gründung des Kulturvereins geboren wurde, ist Leon Braje mit der Organisation beschäftigt. „Er hat dazu die nötige Erfahrungen und Verbindungen“, sagt Hendrik Walde.

Der Moderator will nach jedem Auftritt mit dem jeweiligen Künstler ein kurzes Interview für das Publikum führen. Danach sollen die Zuschauer wählen. Gesucht wird der beste Song. Aber auch der beste Text und die beste Performance könnten ausgezeichnet werden, meint Braje. Im Vordergrund steht dabei für die beiden Veranstalter die Kunst, hoher Preisgelder sind nicht vorgesehen. „Der Sieger erhält einen Auftritt beim Kulturverein“, sagt Walde. Alle Künstler bekommen zudem professionelle Fotos von ihrem Auftritt und eine Kiste Bier.

Das sind die teilnehmenden Künstler:

Dabei ist unter anderem Rabea, deren Musik (Indie Pop, R’n’B ) sich durch eine besondere Kombination auszeichnet: Sie singt und begleitet sich am Cello – mal mit gezupften, mal mit gestrichenen Tönen – und verschafft ihren aufrichtigen und persönlichen Texten einen gefühlvollen Rahmen.

Nick March besticht tritt mit seiner vielseitigen Stimme, einer Gitarre und eine Loop-Station auf die Bühne. Seine deutschen Texte sind direkt, sprechen aus seiner 28-jährigen Lebenserfahrung. Er versucht Rock-, Elektro- und Popelemente in seine Musik einfließen zu lassen.

Leonard Ottolien ist ein musikalischer Beobachter. Aus manchmal verrückten Perspektiven beobachtet er Menschen, Augenblicke, Träume, Emotionen. In deutschsprachigen Texten werden sie durch seine facettenreiche Stimme wieder lebendig. Die Musik dazu ist akustisch und dynamisch.

Louisa Jones, eine britisch-deutsche Singer-Songwriterin, war Kandidatin der 6. Staffel von „The Voice of Germany", im Team von Sunrise Avenue Frontmann Samu Haber. Ihre Musik ist ein Mix aus Indie und Folk-Pop. Tief und mit einem klaren Fokus auf ihrer Stimme.

Isaak Guderian wird von vielen schon als der deutsche Ed Sheeran betitelt. Egal ob ruhige Ballade oder Vollgasmukke: Was Isaak spielt, schreit ihm aus der Seele. Trotz seiner Jugend hat er schon viel Bühnenerfahrungen – auch mit berühmten Musikerkollegen – gesammelt.

Desmond Lewis’ fast malerisch schwebende Musik vereint die reduzierten Indie-Folk mit der rauen Kälte nordischer Songwriter und leicht poplastigen Arrangements. Die Inhalte seiner Texte reichen vom Dilemma der Liebe auf den ersten Blick bis hin zu vermeintlichen Lebensweisheiten.

Der Singer-Songwriter-Wettbewerb in der Lütt Jever Scheune, Hinter dem Dorfe 12, in Ronnenberg beginnt am Freitag, 25. Oktober um 20 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos. Es wird um eine Spende gebeten. Rund 140 Plätze stehen zur Verfügung. „Ich bin sicher, dass es voll wird“, sagt Walde.

Weiterlesen:

Kulturverein stellt sein Programm vor

Kulturverein wählt Walde zum Vorsitzenden

Alle aktuellen Themen aus Ronnenberg finden Sie unter haz.de/ronnenberg.

Von Uwe Kranz

Was auf den ersten Blick nach einem Schildbürgerstreich aussieht, ist in Wirklichkeit eine findige Lösung zur Errichtung einer Garage auf einem engen Reihenhausgründstück in einem Ronnenberger Wohngebiet.

18.10.2019

Die Stadtverwaltung Barsinghausen lässt noch im Herbst die dicke Schlammschicht aus dem Ziegenteich entfernen. Dieser Schritt solle zur Revitalisierung des einzigen offenen Gewässers in der Innenstadt beitragen. Voraussichtlich Anfang November beginnen die Arbeiten.

17.10.2019

Nach den anhaltenden Regenfällen der vergangenen Tage ist der Ententeich an der Marie Curie Schule wieder gut gefüllt – und die Empelder haben eine Sorge weniger. Infolge des trockenen Sommers war das Rückhaltebecken trocken gefallen. Anlieger machten sich Sorgen um den Grundwasserspiegel Empeldes.

17.10.2019