Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ronnenberg Preisgekrönte Harfenschüler spielen in der Alten Kapelle
Umland Ronnenberg

Ronnenberg: Preisgekrönte Harfenschüler spielen in der Alten Kapelle

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 29.10.2019
Luna Rauf (14, von links), Lea Rauf (16), Emily Ullrich und Joas van Cattenberg haben beim Bundeswettbewerb von Jugend musiziert mit sehr gutem Erfolg abgeschnitten. Quelle: Lisa Malecha
Weetzen

Das wird ein ganz besonderes Erlebnis für Musikliebhaber mit feinem Gehör: Das preisgekrönte Quartett der Harfenschule Bredenbeck ist am Sonnabend, 2. November, zu Gast in der Alten Kapelle in Weetzen. Die jungen Musiker haben beim Regionalwettbewerb und beim Landeswettbewerb von „Jugend musiziert“ jeweils den ersten Platz belegt. Mit dem Prädikat „mit sehr gutem Erfolg teilgenommen“ kehrten sie schließlich vom Bundeswettbewerb zurück.

Den Erfolg des Quartetts mit Jonas van Cattenberg (11), Lea (16) und Luna Rauf (14) und Emily Ullrich (14) siedelt ihre Lehrerin ebenfalls sehr hoch an. „Das war dann der Höhepunkt eines sehr intensiven Jahres“, sagt Elke Weiß. Die Aufregung vor dem großen Auftritt sei kaum spürbar gewesen, berichteten die Schüler später, immerhin seien sie es schon gewohnt, vor Publikum zu spielen. Dazu tragen Auftritte wie der am Sonnabend in der Alten Kapelle bei.

Wie sie auf die Harfe kamen? Das war für Emily und Jonas quasi Liebe auf den ersten Blick. Bei einem Tag der offenen Tür an der Musikschule haben sie ihr Instrument zum ersten Mal gesehen – und sich nach einer Probestunde direkt für den Unterricht eingetragen. Emily spielt nun schon seit sieben Jahren. „Man spielt mit beiden Händen und beiden Füßen, die Harfe ist einfach besonders“, sagt sie über ihre Leidenschaft.

Ihre Lehrerin führt derweil eine alte Weisheit an, die eigentlich aus dem Sport stammt: „Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb“, sagt Weiß und bereitet ihre Schüler bereits wieder auf die nächste Runde „Jugend musiziert“ im kommenden Jahr vor. Dabei haben ihre Schützlinge gerade Ende September erst weitere Auszeichnungen von der Niedersächsischen Harfenakademie erhalten. Lea Rauf legte ihre achte Prüfung ab und bekam die silberne Harfe. Ihre ältere Schwester Luna bestand die bronzene Harfe (siebte Prüfung) und Jonas van Cattenburg die schwarze Harfe (sechste Prüfung).

In der Alten Kapelle werden sie ein abwechslungsreiches Programm zu Gehör bringen – mit Kompositionen aus der Zeit des Barocks, der Klassik und der Romantik. Aber auch moderne Stücke und eine Folk-Melodie werden dabei sein. Das Konzert beginnt um 19 Uhr in der Alten Kapelle, Eulenflucht 1, in Weetzen. Der Eintritt ist kostenlos. Um Spenden wird gebeten.

Von Uwe Kranz

Der kommunale Präventionsrat stellt sich hinter die Vorschläge einer städtischen Arbeitsgruppe für Gewaltprävention und Sicherheit im öffentlichen Raum. Die Vorschläge sollen dazu beitragen, Vandalismus und Lärmbelästigung an informellen Jugendtreffpunkten entgegenzutreten. Dazu seien klare Regelungen erforderlich.

29.10.2019

Gehen die Grundschüler im neuen Empelder Schulzentrum unter? Fachbereichsleiter Torsten Kölle hat am Montag im Ronnenberger Bildungsausschuss versucht, die Wogen zu glätten. Es geht nur um eine organisatorische Zusammenlegung von KGS und neuer Grundschule Auf dem Hagen, nicht um eine pädagogische, machte er deutlich.

29.10.2019
Aus der Stadt Lärmbelästigung in Hannover-Badenstedt Anwohner beklagen Lärm auf Bolzplatz

Laute Musik, Müll, Beleidigungen: Die Nerven der Anwohner rund um den Bolzplatz Im Reihenpiepenfelde liegen blank. Sie empfinden das Verhalten der Nutzer als extrem rücksichtslos. Die Polizei indes sieht keinen Handlungsbedarf für diesen Bereich.

29.10.2019