Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ronnenberg Stadtempfang mit 200 Gästen in der Marie Curie Schule
Umland Ronnenberg

Ronnenberg: Stadtempfang mit 200 Gästen in der Marie Curie Schule

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 12.05.2019
Ehrenpreis: Volker Zahn (links) und Thomas Bensch werden stellvertretend für das Organisationsteam der Jubiläumsfeier 750 Jahre Weetzen geehrt. Quelle: Tobias Welz
Empelde

Der 32. Empfang des Rates der Stadt Ronnenberg hat den rund 200 geladenen Gästen in der Aula der Marie Curie Schule in Empelde am Freitagabend erneut vor allem die Gelegenheit zu anregenden Gesprächen und Begegnungen geboten. Außer rund 50 Bürgern begrüßte Bürgermeisterin Stephanie Harms insbesondere Vertreter aus Politik, den örtlichen Vereinen, Institutionen und der Stadtverwaltung. Im Mittelpunkt des Abends standen Harms Rede zu aktuellen Themen der Stadt und das Ständchen zum 80. Geburtstag des ehemaligen Stadtdirektors und Ehrenbürgers Bernhard Lippold.

Der Chor Concordia Ronnenberg und der Männergesangverein Empelde führen musikalisch durch den Abend. Quelle: Tobias Welz

Der Männerchor Concordia Ronnenberg führte aus Anlass seines 160-jährigen Bestehens gemeinsam mit dem Männergesangverein Empelde musikalisch durch den Abend, in dessen weiteren Verlauf, Harms Thomas Bensch und Volker Zahn stellvertretend für das Organisationsteam zur 750-Jahr-Feier im Ortsteil Weetzen den Ehrenpreis der Stadt überreichte. „Ganz besonderen Dank und Anerkennung der gesamten Dorfgemeinschaft bei der Vorbereitung der vielen Veranstaltungen, die bereits erfolgt sind und vor allem auch noch kommen“, meinte Harms. Diese kämen auch dem Ansehen der gesamten Stadt zugute.

„Die Stadt Ronnenberg mit ihren Sieben Stadtteilen muss sich nicht verstecken. Ronnenberg hat Zukunft, weil wir seinen Bewohnern, Firmen und Betrieben viel zu bieten haben. Lassen Sie uns an den zahlreichen Zukunftsbaustellen in unserer Stadt weiterarbeiten“, erklärte Harms zu Beginn ihrer Rede – und gab dann Beispiele zu den wichtigsten Themen und aus allen Stadtteilen.

Jedes Ortsteil baut derzeit sein Projekt für die Zukunft

Harms spannte den Bogen vom Ausbau der städtischen Krippen, Kitas, Horte und Schulen über das neue Sozialberatungszentrum in Empelde bis zur Umgestaltung des Ortskerns von Ronnenberg. Indes habe jeder Ortsteil derzeit sein Projekt, in dem „für die Zukunft gebaut“ würde. In Benthe sei dies das gelöste „Pappelproblem“, in Empelde der Streit um den Standort des neue Hochbahnsteiges für die Stadtbahn, in Ihme-Roloven die Suche nach dem richtigen Baugebiet und in Linderte müsse ein Grundstück für den Kita-Neubau gefunden werden.

Bürgermeisterin Stephanie Harms spricht in ihrer Rede über aktuelle Themen aus allen sieben Stadtteilen Ronnenbergs. Quelle: Tobias Welz

Betriebshof oder Gewerbegebiet in Weetzen

Nach der breiten Ablehnung der Firma Menke für die Zukunft Kalihalde in Ronnenberg gelte es dort „nun zu klären, welche Varianten es noch gibt“, sagte Harms, die für Vörie den Einsatz der Verwaltung für den Erhalt des Bahnübergang hervorhob. In Weetzen beschäftige insbesondere die Frage, so die Bürgermeisterin, ob Regiobus ihren neuen Betriebshof an der B 217 bauen oder auf der Fläche Gewerbesteuer zahlende Unternehmen angesiedelt werden sollen.

Schließlich lobte Harms noch den oft ehrenamtlich geleisteten Einsatz von Bürgern, ortsansässigen Firmen sowie den Einsatz der Mitarbeiter der Stadtverwaltung: „Sie alle tragen damit zu einem guten Zusammenleben bei uns in Ronnenberg bei.“ Viele dieser Personen nahmen dieses Lob direkt vor Ort entgegen und widmeten sich im Anschluss dem gesellig-gesellschaftlichen Teil des Abends.

Alle aktuellen Themen aus Ronnenberg finden Sie unter haz.de/ronnenberg.

Von Tobias Welz

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

38-jähriger Verursacher aus Ronnenberg hat keinen Führerschein. Außerdem liegt gegen den Mann ein Haftbefehl vor – wegen Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis.

15.05.2019

Anwohner beklagen Ruhestörung von Männern aus Gehrden und Ronnenberg. Ballernder Krakehler kann nach nächtlicher Aktion keinen Waffenschein vorweisen.

15.05.2019

Politikerquartett um die Fraktionsvorsitzende Anja Piel positioniert sich an der Kalihalde gegen eine Bauschuttablagerung. Firma irritiert mit Mail von einer PR-Agentur.

14.05.2019