Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ronnenberg Städtische Beratungsstelle zählt schon fast 500 Fälle
Umland Ronnenberg

Ronnenberg: Städtische Sozialberatungsstelle ist eine Erfolgsgeschichte

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 11.09.2019
Die letzten Arbeiten: Das Artur-Sommer-Haus wird im November eröffnet. Bereits im Oktober zieht die Sozialberatungsstelle ein. Quelle: Uwe Kranz
Empelde

Hilfe und Beratungen in allen sozialen Fragen – mit dieser Formel hat die neue Sozialberatungsstelle der Stadt Ronnenberg im bisherigen Verlauf des Jahres eine Erfolgsgeschichte geschrieben. 200 Beratungen sollen die Mitarbeiter pro Jahr eigentlich leisten, so lautet zumindest das Anforderungsprofil für eine solche Einrichtungen. Mit 495 Beratungen in den ersten neun Monaten ist diese Zahl schon jetzt um rund 150 Prozent übertroffen worden. Anfang Oktober zieht die Beratungsstelle nun innerhalb Empeldes vom Seegrasweg in das neu gebaute Artur-Sommer-Haus an der Löwenberger Straße um.

Umzug erfolgt Anfang Oktober

Die meisten Beratungen fielen in der offenen Sprechstunde an, erklärte die Leiterin der Beratungsstelle, Julia-Carmen Teupe, vor dem Sozialausschuss der Stadt. Die Kunden kämen zum großen Teil aus Empelde, aber auch aus allen anderen Ortsteilen. Das 73 Prozent von ihnen einen Migrationshintergrund haben, liege unter anderem an dem bisherigen Standort, der sich in direkter Nachbarschaft zu mehreren Flüchtlingsunterkünften befindet. Mit Umzug an die Löwenberger Straße erwarte er eine Verschiebung, erklärte Fachbereichsleiter Torsten Kölle.

Der Umzug in den Neubau der KSG Hannover, Löwenberger Straße 22/24, soll am 1. Oktober vollzogen werden. Trotz der Einschränkungen, die durch den kurz darauf folgenden Feiertag entstehen, erwarte sie aber, dass die Beratungsstelle spätestens am 8. Oktober wieder das volle Angebot bieten könne, kündigte Teupe an. Das Gebäude der KSG bietet nach seiner Fertigstellung 19 barrierefreie Wohnungen, ein Bewohnercafé, einen Quartierstreff, in dem auch Nachbarn gern gesehen sind, die keine Mieter der Siedlungsgesellschaft sind und eben die Beratungsstelle. „Die Möglichkeiten, die wir in diesem Dreieck haben, faszinieren mich sehr“, sagt Kölle und verweist überdies auf die zusätzlich möglichen Beratungen durch Mitarbeiter des Jobcenters vor Ort.

Eröffnungsfeier für den 13. November angekündigt

Teupe kündigte außerdem die Eröffnungsfeier des Artur-Sommer-Hauses am 13. November zwischen 15 und 19 Uhr an. Neben den Öffnungen der einzelnen Einrichtungen sollen auch der Nachbarschaftsverein Win und das neue Quartiersmanagement vorgestellt werden. Die Quartiersmanagerin Anke Sacksteder hat ihre Arbeit bereits aufgenommen und stellte sich bei der Gelegenheit persönlich dem Ausschuss vor. Einzelheiten zum bunten Programm will die KSG in den nächsten Tagen bekannt geben.

Weiterlesen

Quartierstreff soll Empelder Nachbarschaft beleben

Die Stadt bekommt eine Sozialberatungsstelle

Alle aktuellen Themen aus Ronnenberg finden Sie unter haz.de/ronnenberg.

Von Uwe Kranz

Das wird ein tierischer Spaß: Zum Saisonfinale 2019 öffnet das Freibad in Empelde noch einmal für Hunde. Die Vierbeiner dürfen nicht nur ins kühle Nass hüpfen, sondern sich auch auf eine Knochenjagd freuen.

11.09.2019

Politiker beschließen: Die Stadtverwaltung soll prüfen, ob die neue Grundschule in Empelde in die Marie-Curie-Schule integriert werden kann. Das letzte Wort aber hat die Landesschulbehörde.

10.09.2019

Es ist der bisherige Höhepunkt rechtsextremer Umtriebe in Ronnenberg und Gehrden: Eine „Calenberger Bande“ ruft mit Flugblättern zu teils ausländerfeindlichen Aktionen auf. Auch Bürger fanden die Flyer in ihren Briefkästen. Zu den Ermittlungen wurden jetzt hannoversche Polizisten hinzugezogen.

10.09.2019