Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ronnenberg Straßensanierung: L 389 zwischen Linderte und Hiddestorf gesperrt
Umland Ronnenberg

Ronnenberg: Straßensanierung: L 389  zwischen Linderte und Hiddestorf gesperrt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 12.07.2019
Die Fahrbahndecke der L389 soll an zwei Tagen erneuert werden –dafür braucht es eine Vollsperrung. Quelle: Symbolbild
Linderte

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hat für den Zeitraum von Donnerstag, 4. Juli, 6 Uhr, bis Freitag, 5. Juli, 20 Uhr, eine Vollsperrung der Landesstraße 389 angekündigt. Vom Abzweig zur Holtenser Straße in Linderte bis Kreuzung Ostertorstraße in Hiddestorf soll in diesem Zeitraum die Fahrbahndecke erneuert werden. Die Kreisstraße 227 nach Lüdersen ist an diesen beiden Tage ebenfalls gesperrt. Eine Durchfahrt für Anlieger von Hiddestorf nach Lüdersen ist nicht möglich.

Ortskundige sollen einen Bogen machen

Die Umleitung nach Lüdersen erfolgt von Linderte über Holtensen und die Bundesstraße 217. Nach Hiddestorf verläuft die alternative Route von Linderte aus über Weetzen und Ihme-Roloven. Die Anwohner der Straßen Poppenburg in Linderte sowie die Anwohner der Hauptstraße in Hiddestorf gelangen auch während der Bauzeit mit ihren Fahrzeugen zu ihren Grundstücken. Das Parken im Baufeld ist jedoch nicht möglich. Kurzfristige Änderungen werden vor Ort durch die Firma in Form von Handzetteln rechtzeitig bekanntgegeben. Die Erreichbarkeit durch Einsatzkräfte der Polizei, der Feuerwehr oder des Rettungsdienstes ist jederzeit gewährleistet, heißt es vonseiten der Behörde. Ortskundige werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Weitere Themen aus Ronnenberg

Alle aktuellen Themen aus Ronnenberg finden Sie unter haz.de/ronnenberg.

Von Uwe Kranz

Kurdische Musik, afghanische Kostüme und fröhliche Begegnungen mit Anwohnern aus ganz Empelde: Beim Sommerfest am Seegrasweg herrschte ausgelassene Stimmung. Die Aktion soll die Integration fördern.

01.07.2019

Auf 450 Gäste hatten die Organisatoren gehofft, am Ende kamen nur etwa 45: Die zweite Auflage der Freibadparty für Jugendliche in Empelde war noch schwächer besucht als die Premiere im Vorjahr. Nun steht die Veranstaltung vor dem Aus.

12.07.2019

Die TuS Wettbergen hat erste Konsequenzen aus der Festnahme des früheren Jugendtrainers Andreas W. wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen gezogen. Künftig müssen Trainer im Jugendbereich, die nicht aus dem Verein selbst kommen, ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen.

12.07.2019