Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ronnenberg Zwei Leichtverletzte nach Schmorbrand in einer Wohnung
Umland Ronnenberg

Ronnenberg: Zwei Leichtverletzte nach Schmorbrand in einer Wohnung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 10.06.2021
Der Feuerwehreinsatz an der Buswendeschleife sorgte für geringfügige Behinderungen des Verkehrs.
Der Feuerwehreinsatz an der Buswendeschleife sorgte für geringfügige Behinderungen des Verkehrs. Quelle: privat
Anzeige
Ronnenberg

Wegen Rauchentwicklung in einem Wohnhaus an der Langen Reihe in Ronnenberg sind die Ortswehren aus Ronnenberg und Weetzen am Donnerstagmorgen kurz nach 8 Uhr an die Buswendeschleife gerufen worden. Aufgrund eines Schmorbrandes in einer Wohnung mussten zwei Personen im Krankenhaus behandelt werden.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte trugen Polizisten laut Feuerwehrsprecher Maximilian Lüerßen gerade eine Person aus der Wohnung. Die Feuerwehrleute stellten eine leichte Rauchentwicklung fest. Offenes Feuer war nicht zu erkennen. Als Ursache der Rauchentwicklung wurde ein Schmorbrand in einer Matratze ausgemacht. Diese wurde ins Freie gebracht und gelöscht. Anschließend untersuchten die Feuerwehrleute den Brandraum auf Glutnester und belüfteten das Gebäude.

Nach dem Feuerwehreinsatz zeugt die verkohlte Matratze von dem Schmorbrand. Quelle: Uwe Kranz

Busverkehr kann mit Einschränkungen weiter laufen

Außer der von der Polizei geretteten Person musste noch eine weitere leicht verletzte vom Rettungsdienst betreut und später zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden.

Lesen Sie auch: Weitere Meldungen über Einsätze von Polizei und Feuerwehr in Ronnenberg

Bis zum Einsatzende gegen 9 Uhr war der Busverkehr an der Wendeschleife leicht eingeschränkt. Die Fahrzeuge konnten aber passieren. Über die Schadenshöhe konnte der Feuerwehrsprecher keine Angaben machen. Insgesamt waren 29 Retter an diesem Einsatz beteiligt.

Von Uwe Kranz