Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ronnenberg Weetzener feiern Mehrgenerationenfest zum 750. Geburtstag
Umland Ronnenberg

Weetzener feiern Mehrgenerationenfest zur 750. Jubiläum

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 24.06.2019
Stefanie und Jens Janowski, Kathrin Beil, Sandra Scholz und Thomas Bensch (von links) freuen sich auf ein vielfältiges Mehrgenerationenfest auf dem Schulhof. Quelle: Elena Everding
Weetzen

Der Auftakt war bereits vielversprechend: Mit einem Festakt im April ist die Weetzener Ortsgemeinschaft in die Feierlichkeiten zum 750-jährigen Jubiläum der ersten urkundlichen Erwähnung des Dorfes eingestiegen. Im zweiten Teil wollen die Organisatoren am Sonnabend, 29. Juni, mit allen Weetzener Bürgern ein Mehrgenerationenfest feiern. Dazu kündigen sie ein vielfältiges Programm für junge und ältere Besucher auf dem Pausenhof der Regenbogenschule an.

Aktionen für alle Altersgruppen

Das Programm geht von 14 Uhr bis in den frühen Abend hinein. „Wir planen einen bunten Nachmittag für alle Altersgruppen. Die Party Anfang September ist ja eher nichts für Kinder und ältere Besucher“, sagte Sandra Scholz vom Organisationsteam auch mit Blick auf den dritten Teil der Feierlichkeiten im Herbst. Gemeinsam mit Nora Rosenberg hatte sie die Idee entwickelt, den geplanten Kaffeeklatsch und das Sommerfest zu einer Veranstaltung zusammenzulegen.

Seit etwa einem Jahr beschäftigt sich ein Team von acht Personen mit der Planung des Festes . Nach den Sommerferien im vergangenen Jahr trafen sie sich zum ersten Mal, mittlerweile hat die heiße Phase der Vorbereitung begonnen.

Los geht es mit einem Konzert der Feuerwehrkapelle Linderte um 14 Uhr. Ab 15.30 Uhr ist die Instrumenten-AG der Regenbogenschule auf dem Fest zu hören. Durch das „Bingo für Jung und Alt“ um 16.15 Uhr wird Jens Janowski als Weetzener „Bingobär“ führen. Großen Spaß soll die Kinderdisco vor allem den kleinen Besuchern ab 17.15 Uhr machen.

Knifflige Fragen beim „Weetzen-Quiz“

Was die Besucher über ihren Heimatort wissen, können sie beim „Weetzen-Quiz“ beweisen und zehn Fragen beantworten. „Die Antworten sind zum Teil in der direkten Umgebung zu finden, in der Bücherei der Schule oder in der Weetzener Chronik zum Jubiläum“, sagte Scholz. Bei der Verlosung um 17.45 Uhr kann ein Teilnehmer als Hauptpreis einen Staubsauger gewinnen, es gibt auch weitere Sachpreise, darunter Eintrittskarten.

Bevor der Abend langsam ausklingt, spielt ab 18 Uhr die Band Cruising Sue, deren Mitglieder zum Teil aus Weetzen kommen, rockige Coversongs. „Uns war wichtig, dass die Mitwirkenden des Festen aus der näheren Umgebung von Weetzen kommen“, sagte Scholz.

Das ganze Dorf packt mit an

Dass das ganze Dorf mit anpackt, ist am Rahmenprogramm zu erkennen: In der Aula verkauft der DRK-Ortsverein Kaffee und Kuchen, der Denkmalpflegeverein organisiert das „Mettwurst-Würfeln“, und zur Kinderrallye tragen unter anderem der SV Weetzen, die Feuerwehr, die Kinderkirche und der Kleingartenverein Abendfrieden bei. „Im Grunde sind alle Weetzener Gruppen und Vereine dabei“, stellte Scholz lobend fest.

Den Cocktailstand bietet die Kommune 18a an, es gibt eine Grillbude und Waffeln. Vor der Turnhalle lädt ein großer Bücherflohmarkt aller Stadtteilbüchereien zum Stöbern ein. Auf die Kinder warten zudem eine Hüpfburg, Kinderschminken, ein Karussell und ein Clown.

„Für viele Weetzener steht der Termin schon fest im Kalender“, sagte Thomas Bensch, vom Projekt „750 Jahre Weetzen“. Er rechne mit vielen Besuchern. Für einen perfekten Nachmittag müsse nur noch das Wetter stimmen. Doch aus gutem Grund sei das Motto für das Mehrgenerationenfest „Wir sind bei jedem Wetter fürs Fest bereit“, stellte Scholz klar.

Von Elena Everding

Die Schüler haben an ihren bekannten Gast viele Fragen und verfolgen gebannt die Abenteuer von Schaf Mäc Mief, dem Menschen Finn und dem Ungeheuer von Loch Ness.

24.06.2019

Der dreitägige Partymarathon glänzte auch 2019 mit zahlreichen unterschiedlichen Musikern. Besonders der Sonnabend mit Hellfire und den Partyvögeln ließ ganz Ronnenberg beben.

23.06.2019

Die eine verschanzt sich zu Hause, der andere versucht, die Schuld auf eine alte Frau zu schieben. Zwei betrunkene Autofahrer wurden am Wochenende dennoch von der Polizei zur Verantwortung gezogen.

26.06.2019