Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze Auto übersehen: Radfahrer bei Unfall in Seelze lebensgefährlich verletzt
Umland Seelze

Auto übersehen: Radfahrer bei Unfall in Seelze lebensgefährlich verletzt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
22:51 20.04.2020
Bei einem Unfall in Seelze ist ein 46 Jahre alter Radfahrer lebensgefährlich verletzt worden. Quelle: Symbolfoto, Martin Gerten/dpa
Anzeige
Seelze

Bei einem Unfall auf der Hannoverschen Straße ist ein Radfahrer am Montagabend lebensgefährlich verletzt worden. Der 46-Jährige wollte gegen 19 Uhr die Fahrbahn aus der Döteberger Straße kommend mit seinem Damentrekkingrad überqueren, als er von einem Auto erfasst wurde.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte der Radfahrer beim Überqueren der Straße den von rechts heranfahrenden Skoda eines 86-Jährigen aus Seelze übersehen, der Vorfahrt hatte. Der Senior am Steuer des Autos konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Anzeige

46-Jähriger wird ins Krankenhaus gebracht

Infolge der Kollision stürzte der Radfahrer zu Boden und zog sich dabei seine lebensgefährlichen Verletzungen zu. Der 46-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in Begleitung eines Notarztes in eine Klinik gebracht.

Durch den Unfall war die Kreuzung bis 21.20 Uhr voll gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst Hannover schätzt den entstandenen Schaden auf rund 2.200 Euro. Nun sicht die Polizei nach Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können. Diese können sich unter Telefon 0511 109-1888 bei der Polizei melden.

Lesen Sie auch:

Von RND/lht

Anzeige