Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze Fast 100 Stände: Dedenser Dorfflohmarkt lockt viele Besucher an
Umland Seelze

Dedenser Dorfflohmarkt lockt viele Besucher an

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:16 19.06.2019
Elisa (11), (von links), Helena (9), Elisabeth (9) und Katharina (11) verkauften selbst gebackenen Kuchen. Quelle: Heike Baake
Anzeige
Dedensen

Bunte Luftballons an Bäumen und Zäunen, viele Fußgänger und Radfahrer, zugeparkte Straßen: – In Dedensen hat am Sonnabend eine ganz besondere Atmosphäre geherrscht. Grund dafür war der Dorfflohmarkt, den Susann Leunig bereits zum fünften Mal organisiert hatte. Ihrer Einladung folgten 97 Familien und präsentierten den Flohmarktbesuchern ein vielfältiges und buntes Angebot. Auf Klapptischen stellten sie in Einfahrten, Garagen und Bürgersteigen ihre aussortierten Artikel aus. Außer vielen Privatpersonen nutzten auch Händler das Angebot und kamen bereits in den frühen Morgenstunden. Leunig freute sich als Organisatorin nicht nur über die vielen Teilnehmer, sondern auch über die zahlreichen Besucher, die im Laufe des Tages durch den Ort schlenderten. „Viele Aussteller sind von Anfang an dabei und stellen bereits zum fünften Mal aus“, erzählte sie.

Viele Fußgänger und Fahrradfahrer, aber auch zahlreiche bunte Luftballons lassen im Ort den besonderen Tag erkennen. Wieder einmal ist der von Susann Leunig organisierte Flohmarkt ein voller Erfolg.

Auch aus Garbsen kommen Flohmarktbesucher nach Dedensen

Das Straßenbild war geprägt von Fußgängern, Fahrradfahrern und Autos, die am Straßenrand parkten. Marta Schüring (40) war mit ihren Söhnen Jan (6), Tim (7) und Marvin (12) extra aus Garbsen gekommen. „Wir sind das erste Mal hier und schauen uns nach Kindersachen um“, sagte die dreifache Mutter. Insbesondere sei sie an einem kleinen Arztkoffer und einer Trompete für ein Theaterstück interessiert.

Anzeige
Auch Organisatorin Susann Leunig hatte in ihrem Garten einen Stand aufgebaut. Quelle: Heike Baake

Im Angebot sind Spielsachen für Kinder wie auch Zündkerzen und Werkzeug

Der Flohmarkt ließ jedoch nicht nur Kinderaugen leuchten. Vom Schlauchboot mit Außenborder, altem Werkzeug, über Sammeltassen bis zu Hosenbüglern präsentierte sich den erwachsenen Besuchern ein großes vielfältiges Angebot. Henning Presse von der Autoschmiede Dedensen verkaufte unter anderem auch Zündkerzen und Luftfilter. „Nebenbei kann ich auch noch ein bisschen in der Werktstatt schrauben“, sagte Presse lachend. Besonders beliebt waren die Anbieter mit altem Werkzeug. Einer von ihnen war Olaf Heine, der die Heimwerkerherzen höherschlagen ließ. Werkzeug zum Ausdengeln, Bohrmaschine und Fräse: Am Stand des 47-Jährigen swar alles zum Renovieren und Ausbessern zu finden. Jan Skazidroga deckte sich dort mit einem WLAN-Router, Zange, Kabel und Messgerät ein. „Das Angebot ist hier in Dedensen sehr gut, allerdings wäre mir ein Flohmarkt an einem Sonntag viel lieber“, sagte der 49-Jährige. Da wäre es seiner Meinung nach etwas ruhiger und auf der Straße weniger Autoverkehr, erläuterte er.

Grundschüler verkauften selbst gebackenen Kuchen

Besonders verkaufstüchtig zeigten sich die Grundschüler Elisa (11), Helena (9), Elisabeth (9) und Katharina (11). Die vier hatten einen Kaufmannsladen aufgestellt und boten selbst gebackenen Butterkuchen an. Auch Kaffee und Wasser gab es bei ihnen zu kaufen. „Wir wollen uns von dem Geld kleine Figuren kaufen, mit denen wir Filme drehen“, erzählte Katharina. Ein bisschen Konkurrenz hatten sie allerdings auch, denn ein paar Straßen weiter boten ehrenamtliche Mitarbeiter der Kirchengemeinde im Pfarrhaus ebenfalls süße Leckereien und Getränke an.

Elisa (11), (von links), Helena (9), Elisabeth (9) und Katharina (11) verkauften selbst gebackenen Kuchen. Quelle: Heike Baake

Von Heike Baake

Anzeige