Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze Diese sozialen Talente aus Seelze sind nominiert
Umland Seelze Diese sozialen Talente aus Seelze sind nominiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 16.11.2018
Leonie Hanke, Stefanie Juch, Max Dostmann, Alexander Gakis und Timo Sauer sind nominiert. Quelle: Sportregion Hannover
Seelze

Verantwortung scheuen die 14-jährige Leonie Hanke und die 17-jährige Stefanie Juch in ihrem Sportverein TuS Seelze nicht. Die beiden leiten eigenverantwortlich die Nachwuchsgruppe in der Schwimmabteilung, überlegen sich Übungen, korrigieren Fehler und betreuen die Kinder bei den Wettkämpfen. Zudem bilden sie sich ständig weiter – etwa bei Lehrgängen des DLRG oder Erste-Hilfe-Kursen.

Hanke und Jurch sind zwei von insgesamt 35 Jugendlichen in der Region Hannover, die der Regionssportbund für den Wettbewerb „Soziale Talente im Sport 2018“ nominiert hat. Ab sofort kann im Internet für die beiden Seelzerinnen abgestimmt werden. Schaffen sie es unter die drei Erstplatzierten, erhalten sie im Februar eine Würdigung. Seit 2016 ehrt die Region Hannover mit diesem Wettbewerb den ehrenamtlichen Einsatz der Jugendlichen. Die Vereine selbst müssen die Talente vorschlagen. Neben den beiden Leiterinnen der Schwimmgruppe hat der TuS Seelze drei engagierte Jugendliche aus der Fußballsparte nominiert: Der 16-jährige Alexander Gakis ist Schiedsrichter im Jugend- und Herrenbereich, nimmt regelmäßig an Lehrabenden teil und unterstützt die Mannschaften des Vereins. Ähnlich engagieren sich auch der 16-jährige Max Dostmann und der 17-jährige Timo Sauer. Auch für sie kann auf der Seite des Regionssportbunds eine Stimme abgegeben werden.

„Der Grund für das Projekt ist, das junges Ehrenamt in Vereinen keineswegs selbstverständlich ist“, heißt es vom Regionssportbund. Jugendlichen müsste vermittelt werden, wie wichtig das Engagement für den Verein ist, daher wolle man herausragenden Talenten Aufmerksamkeit geben und ihren Einsatz anerkennen. Alle Nominierten sind im Internet unter www.sportregionhannover.de mit einem kurzen Steckbrief aufgelistet. Bis zum 17. Dezember kann abgestimmt werden – allerdings jeweils nur für einen Sportler.

Von Linda Tonn

Jona Krügener macht das, was viele fast verlernt haben: Postkarten schreiben. Doch der 33-jährige aus Letter schickt die handgeschriebene Post nicht an Familie oder Freunde, sondern an Unbekannte.

15.11.2018

Die Garbsener Bürgerinitiative gegen den Südlink schlägt Alarm: Der Netzbetreiber hat eine Variante der möglichen West-Route gestrichen. Damit bleibt eine Garbsen-nahe Trasse im Spiel.

18.11.2018

Erfolg bei der Fahndung: Aufmerksame Zeugen haben am Mittwoch geholfen, auf einem Parkplatz eine Unfallflucht aufzuklären. Sie merkten sich das Kennzeichen und gaben eine genaue Personenbeschreibung ab.

15.11.2018