Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 24-Jähriger stirbt nach Streit auf Parkplatz
Umland Seelze Nachrichten 24-Jähriger stirbt nach Streit auf Parkplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 24.02.2015
Von Tobias Morchner
Auf diesem Parkplatz in Letter fand die Auseinandersetzung statt. Quelle: Dillenberg
Seelze

Beide Männer hatten den Abend in der Kneipe an der Stöckener Straße verbracht. Der 48-Jährige soll an einem Dart-Turnier teilgenommen haben. Der 24-jährige Timo S., der als Kraftfahrer bei einer Spedition tätig war, soll mit einem Arbeitskollegen unterwegs gewesen sein. Gegen Mitternacht kam nach HAZ-Informationen eine Gruppe junger Leute in das Lokal. Sie sollen zuvor eine Geburtstagsfeier besucht haben. Innerhalb dieser Gruppe kam es dem Vernehmen nach im Verlauf des Abends zu einem Streit um Geld. Die jungen Frauen und Männer verließen die Gaststätte, um die Angelegenheit draußen auf dem Parkplatz zu klären. Kurz darauf soll einer der Streithähne wieder in dem Lokal erschienen sein. Er ging geradewegs zum Wirt an den Tresen und verlangte ein Küchenmesser von ihm. „Ich stech’ den ab“, soll er laut in der Kneipe gerufen haben.

Das Opfer wollte den Streithahn zur Raison rufen

Das Opfer: Auf einem Foto posiert der 24-Jährige neben seinem Opel- Quelle: Screenshot / Facebook

Als der Wirt die Forderung des jungen Mannes ablehnte und statt dessen die Polizei rief, verließ der Aufgebrachte den Schankraum erneut. Timo S. soll dem jungen Mann, den er vom Sehen her kannte, gefolgt sein, um ihn zur Vernunft zu bringen. Der Versuch schlug fehl, die aggressive Stimmung innerhalb der Gruppe schaukelte sich weiter hoch. Schließlich gingen die jungen Leute dazu über, gegen auf dem Parkplatz vor der Kneipe abgestellte Fahrzeuge zu treten.

In diesem Moment soll der 48-Jährige die Kneipe in Begleitung seiner Lebensgefährtin verlassen haben. Er soll die Gruppe aufgefordert haben, die Autos nicht weiter zu demolieren. Damit zog er offenbar den Zorn der Gruppe auf sich. Es kam zu einer Rangelei auf dem Parkplatz. Unklar ist dabei die Rolle von Timo S. Fest steht nur, dass der junge Mann im weiteren Verlauf einen Stoß abbekommen hat. Der junge Mann mit dem Kopf auf den Asphalt aufgeschlagen sein und dabei lebensgefährliche Verletzungen davon getragen haben.

Die Reanimationsversuche blieben erfolglos

Auf dem Wegs ins Krankenhaus versuchten die Helfer Timo S. zu reanimieren. Er verstarb jedoch wenig später in der Klinik an einer Hirnblutung. Der 48-Jährige konnte das Polizeirevier nach seiner Befragung in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover wieder verlassen. Am Tatort nahmen die Ermittler auch die Personalien von allen Mitgliedern aus der Gruppe auf, die untereinander in Streit geraten waren. Dem Vernehmen nach mussten sich alle auch einem Alkoholtest unterziehen.

Die Auseinandersetzung fand vor dieser Kneipe im Seelzer Ortsteil Letter statt. Quelle: Dillenberg

„Der konnte doch keiner Fliege etwas zu Leide tun“

Timo S. war in der Kneipe gut bekannt und ein gern gesehener Gast. Niemand kann sich daran erinnern, dass der junge Mann jemals Streit angefangen hatte oder aggressiv gegen andere gewesen war. „Der konnte doch keiner Fliege etwas zu Leide tun“, sagt eine junge Frau, die ihren Namen nicht in der Zeitung lesen möchte

Nach Dedensen, Kirchwehren, Gümmer und Harenberg zieht nun auch die Freiwillige Feuerwehr Seelze nach – und bringt eine Kinderfeuerwehr an den Start.

20.02.2015

Die Region Hannover hat den Haushalt 2015 der Stadt Seelze genehmigt. Damit ermöglicht die Kommunalaufsicht grundsätzlich auch die Umgestaltung der Brüder-Grimm-Schule zu einer Ganztagsgrundschule.

Thomas Tschörner 20.02.2015

In der städtischen Obdachlosenunterkunft an der Lange-Feld-Straße rumort es. Bewohner in Einzelzimmern wehren sich gegen eine Doppelbelegung. Die Stadt will wieder mehr Flüchtlinge im Haus unterbringen.

Treeske Hönemann 19.02.2015