Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Bernd Gieseking liest mit viel Humor vor
Umland Seelze Nachrichten Bernd Gieseking liest mit viel Humor vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 09.05.2018
Gieseking legt immer wieder das Buch zur Seite und erzählt stehend. Quelle: Heike Baake
Dedensen

 Bereits zum dritten Mal folgte Autor und Kabarattist Bernd Gieseking am Freitagabend der Einladung der Lesestube. Mehr als  100 Zuhörer waren gekommen, um den Ostwestfalen zu erleben. Er hatte sein neuestes Buch „Früher hab’ ich nur mein Motorrad gepflegt“ mitgebracht. 

Mal nachdenklich, mal humorvoll

Gespannt lauschten die Zuhörer Giesekings Erlebnissen mit seinen Eltern, mal zustimmend nickend, mal nachdenklich oder herzhaft lachend. Es war keine der üblichen Lesungen, immer wieder legte der Autor das Buch zur Seite, stand auf und erzählte. So lernten die Besucher an diesem Abend Kutenhausen bei Minden kennen, Giesekings Heimatort, und seine Eltern Ilse und Hermann, die dort in ihrem Einfamilienhaus leben.

Eltern, die man besucht, wenn die Zeit es erlaubt. Eltern, die selbständig sind, Haus und Garten pflegen und keine Hilfe benötigen. Dann aber kam der Rippenbruch des Vaters, der brachte Gieseking ins Grübeln und zu der Erkenntnis, dass hier eine Unterstützung dringend nötig sei. Einen Sommer lang wollte er den Eltern zur Seite stehen, bis die Verletzung verheilt war. Da das ehemalige Kinderzimmer für ihn keine Option war, stellte Gieseking sich einen geliehenen Wohnwagen in den Garten. Damit ramponierte er erst einmal, unter dem kritischen Blick der Eltern, den gut gepflegten Rasen.

Beim Reinigen der Dachrinne wird’s brenzlig

Einfach umzusetzen war der Wille zum Helfen für den Sohn nicht, denn Hermann ließ sich das Zepter nicht so leicht aus der Hand nehmen. Da gab es einige brenzlige Situationen, beispielsweise beim Abschleifen einer Tür oder beim Reinigen der Dachrinne. Hinzu kam, dass die Eltern ihren eigenen Rhythmus hatten und sich diesen nicht durch ihren Sohn durcheinander bringen ließen.

Da gab es die morgendliche Teestunde um 10.15 Uhr mit mehreren Runden Rommé, die Mittagspause, Kaffee und Kuchen am Nachmittag und die Nachbarn, die einfach mal vorbeischauten, auch schon mal mit Sekt unter dem Arm. So reihten sich die Erlebnisse aneinander und am Ende hatten die Besucher der Lesung Ilse und Hermann in ihr Herz geschlossen. Ilse, die mit 80 Jahren Angst davor hat, Alzheimer zu bekommen, sich aber an alle Sünden ihres Ehemannes erinnert und Hermann, der mit 85 noch jede Leiter erklimmt, auch mit einem Rippenbruch. 

Über 100 Besucher waren zur Lesung gekommen und lauschten gespannt den humorvollen Geschichten, die Autor Bernd Gieseking erzählte.

Viele Besucher nutzten im Anschluss an die Lesung das Verkaufsangebot an Büchern und nahmen ein Gieseking-Werk mit nach Hause. Barbara Starke (51) entschied sich für das aktuelle Buch. „Ich habe mich und meine Eltern in den Geschichten erkannt“, lachte sie und ergänzte, dass ihr die Lesung sehr gut gefallen hat. 

 Mittlerweile ist Gieseking nach Minden gezogen und lebt nun in der Nähe seiner Eltern. „Ich besuche sie mehrmals in der Woche. Ich kann sie unterstützen, wenn etwas anliegt und verbringe einfach wertvolle Zeit mit ihnen“, erzählte er und die Gieseking-Fans können hoffen, dass bei den regelmäßigen Zusammentreffen viele Episoden entstehen, die dann wieder in einem Buch festgehalten werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von Heike Baake 

Die Polizei Seelze hat bei der Auswertung der Verkehrsunfallstatistik 2017 für Seelze drei Unfallschwerpunkte ausgemacht –jeweils einen in Seelze, Letter und Lathwehren. In den Jahren 2014 bis 2016 hatte es keine Häufung von Unfällen an bestimmten Stellen gegeben.

07.05.2018

Zum vierten Mal in Folge hat die Bürgerstiftung Seelze rund 250  Erstklässlern Pixiebücher spendiert. Während eines Büchereibesuchs am Freitag nahmen die Regenbogenschüler ihre Bücher in Empfang.

07.05.2018

Ein Ford Focus ist in der Nacht zum Mittwoch vermutlich durch einen Fußtritt beschädigt worden.  Das Polizeikommissariat Seelze hofft auf Zeugen.

04.05.2018