Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Brotkorb sucht neue Bleibe
Umland Seelze Nachrichten Brotkorb sucht neue Bleibe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 16.10.2013
Noch sortiert Magda Mund die Kleiderspenden im Haus gegenüber der Kirche ein.
Noch sortiert Magda Mund die Kleiderspenden im Haus gegenüber der Kirche ein. Quelle: Sarah Sauerbier
Anzeige
Seelze

Die Zeit drängt: Die ehrenamtlichen Helfer des Seelzer Brotkorbs suchen bereits seit mehreren Monaten nach einer neuen Bleibe für das Lebensmittellager und die Kleiderkammer - vergebens. Denn bisher hatten sie nur eine befristete Unterkunft: Eineinhalb Jahre durfte der Seelzer Brotkorb das alte Fachwerkhaus an der Martinskirchstraße 16, gegenüber der Ausgabestelle im Gemeindehaus, kostenlos nutzen. Jetzt will der Kirchenverband Hannover das marode Haus veräußern.

„Am 21. Oktober soll das Haus ins Internet gestellt und per Bieterverfahren verkauft werden“, sagt Marion Straschewski. Die Vorsitzende der Hilfseinrichtung sucht nun unter Zeitdruck weiter nach einer Lösung. Das Problem: Der neue Lagerraum, der Platz für vier Kühlschränke und die Kleiderkammer bieten müsste, sollte in der Nähe der Ausgabestelle am Gemeindehaus der St.-Martins-Kirche sein. „Sonst brauche ich zusätzliches Personal und ein Auto, um die Lebensmittel zur Ausgabe zu transportieren“, sagt die Vorsitzende. Eine weitere Möglichkeit wäre es, das Lager, die Kleiderkammer und die Ausgabestelle unter einem Dach zusammenzulegen. „Optimal wäre es, wenn der Raum in Seelze wäre, Letter ginge auch“, sagt Straschewski. Etwa 200 bis 250 Quadratmeter bräuchte die Einrichtung - und das möglichst mietfrei. Auch die Stadt unterstützt den Brotkorb: „Wir sind weiterhin auf der Suche nach alternativen Unterbringungsmöglichkeiten“, sagt Stadtsprecherin Martina Krapp.

Sarah Sauerbier