Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ganztagsschule: Stadt wartet auf Post
Umland Seelze Nachrichten Ganztagsschule: Stadt wartet auf Post
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 06.03.2015
Von Treeske Hönemann
Die Regenbogenschule nimmt im nächsten Schuljahr den Ganztagsbetrieb auf, wenn die Landesschulbehörde zustimmt. Quelle: Thomas Tschörner
Seelze

Die Regenbogenschule und die Brüder-Grimm-Schule haben zum Schuljahr 2015/16 den offenen Ganztagsschulbetrieb beantragt. Der Rat der Stadt hatte als Schulträger dem Vorhaben zugestimmt. Die Seelzer Grundschule könnte ohne bauliche Veränderungen an den Start gehen. Die Brüder-Grimm-Schule wird, wie berichtet, vermutlich auf dem Gelände des Bodelschwingh-Hauses der Kirchengemeinde St. Michael neu gebaut. Das Gebäude könnte ab 2017 bezugsfertig sein. Kosten: rund 9 Millionen Euro.

Die Seelzer Grundschule informiert die Eltern während zweier Veranstaltungen am Dienstag, 10. März, im Forum der Geschwister-Scholl-Schule (Eingang über die Grand-Couronne-Allee) um 18 Uhr und um 20 Uhr darüber, wie der Ganztagsschulbetrieb funktionieren wird. Mitarbeiter der Stadtverwaltung werden den Eltern die ergänzende kostenpflichtige Frühbetreuung ab 7 Uhr bis zum Unterrichtsbeginn erläutern sowie die Spätbetreuung nach Ende des Ganztagsangebots bis 16.30 Uhr. Für die Zeit der Ferien wird es eine ebenfalls kostenpflichtige Betreuung geben.

In Letter ist der Elternabend der Brüder-Grimm-Schule am Donnerstag, 12. März, um 19 Uhr im Forum des Georg-Büchner-Gymnasiums, Hirtenweg 20-22 in Letter, vorgesehen.

Die Teilnahme an der Ganztagsgrundschule ist freiwillig und kann tageweise in Anspruch genommen werden. Eltern müssen ihre Kinder allerdings verbindlich für ein Jahr anmelden. Die Schüler können montags bis donnerstags kostenlos von 8 bis 15.30 Uhr und am Freitag bis 14.30 Uhr die Ganztagsschule nutzen. Es wird ein Mittagessen angeboten.

Der Anmeldebogen für die Teilnahme am offenen Ganztagsschulbetrieb sowie die Inanspruchnahme der Früh- und Spätbetreuung wird über die beiden Schulen und die Kindertagesstätten verteilt. Außerdem kann er im Internet auf seelze.de heruntergeladen werden.

In Seelzes SPD rumort es: Grund ist der Wahlkampfetat von 15.000 Euro des SPD-Bürgermeisterkandidaten Alexander Masthoff, der komplett aus der Parteikasse stammt. Amtsinhaber Detlef Schallhorn hat 8000 Euro zur Verfügung, die er privat stemmt.

Thomas Tschörner 05.03.2015

Um ihren Forderungen nach 4,8 Prozent mehr Lohn Nachdruck zu verleihen, haben sich am Mittwoch Vormittag rund 150 Mitarbeiter der Chemiefirma Honeywell vor das Tor des Seelzer Werkes gestellt.

Thomas Tschörner 04.03.2015

Zentimeterhoch liegt der Taubenkot auf den Fenstersimsen der Turnhalle der Brüder-Grimm-Schule. Trotz angebrachter Abwehrmaßnahmen nutzen zahlreiche der graugrünen Vögel die Unterseite des Turnhallendachs als Nistplatz.

Sandra Remmer 03.03.2015