Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kioskbringdienst hat eine Seelze-Kiste im Angebot
Umland Seelze Nachrichten Kioskbringdienst hat eine Seelze-Kiste im Angebot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 15.10.2017
Helmut Voigt (links) findet die Kiosk-Bringdienstidee von Farid Sharifie großartig und inspiziert das Sortiment.
Helmut Voigt (links) findet die Kiosk-Bringdienstidee von Farid Sharifie großartig und inspiziert das Sortiment. Quelle: PATRICIA CHADDE
Anzeige
Seelze

Helmut Voigt schaut interessiert in die Kiosk-Kiste von Farid Sharifie (28). Vor einigen Jahren kümmerte sich der junge Ahlemer, der Chips, Nüsse, Brause und Kekse zusammengestellt hat, noch um den Bringdienst des italienischen Lokals seiner Familie. Vor wenigen Monaten kam ihm aber eine ganz neue Idee: "Wer bei schlechtem Wetter für seine Zigaretten, Schokolade oder eine Kiste Bier nicht vor die Tür gehen möchte, kann mich anrufen oder eine Whats App schicken", berichtete Farid Sharifie. Vielleicht kommt auch überraschender Besuch und man hat keine Getränke im Haus. Dann meldet man sich einfach beim Kiosk-Bringdienst, der am hannoverschen Goetheplatz seinen Stammsitz hat und einen 20 Kilometer Radius bedient. Rund 250 Produkte hat Farid Sharifie selbst fotografiert und auf der neuen Internetseite online gestellt. "Allein für die AGBs habe ich vier Wochen gebraucht", berichtet der gelernte Elektroniker. Jetzt hat er eine typisch Seelzer Kiste zusammengestellt und mit der Bunten Tüte gleich das Interesse von Helmut Voigt geweckt. "Ach, Sie haben auch Schaumzuckererdbeeren", freut sich der Senior, der mit dem Rollator unterwegs ist. "Ich wusste gar nicht, dass es das gibt" erzählt Vogt seinem Enkelsohn. Das wíssen auch erst wenige,  denn die Webseite ist er seit kurzem frei geschaltet. "Ich habe aber schon viele positive Kommentare bekommen - 99 Prozent finden die Idee super", berichte der engagierte Unternehmer. Einem jungen Liebespaar brachte er Sonnabend Abend schnell Kondome vorbei, aber auch Milch, Knabberzeug und Mehl werden neben Zigaretten angefordert. Wer findet, dass ihm im Kioskbringdienst-Sortiment noch was fehlt, kann sich außerdem gerne melden und Wünsche äußern", erklärt Farid Sharifie und ist gespannt, wie seine Idee ankommen wird. www.kioskbringdienst.de

Von PATRICIA CHADDE