Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Marktlücke: Parken für Camper
Umland Seelze Nachrichten Marktlücke: Parken für Camper
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 03.05.2013
Geschäftsführer Frank Antefuhr zeigt den neuen Stellplatz für Wohnmobile im Yachthafen, der direkt am Wasser liegt. Quelle: Oliver Kühn
Seelze

Das neue Angebot füllt eine echte Nische, denn viele Stellplätze sind lediglich asphaltierte Flächen wie Parkplätze - etwa der vor der Kristall-Therme. „Wir bieten aber Versorgungsmöglichkeiten an“, sagt Frank Antefuhr, Geschäftsführer der Marina Rasche Werft als Betreiber. Auch die Stadt begrüßt das Projekt. „Das ist eine schöne zusätzliche touristische Attraktion für Seelze“, sagt Sprecherin Martina Krapp. So sieht es auch der Verein Tourismus Region Hannover, der den Fremdenverkehr für die Stadt als Mitglied vermarktet.

Einer der insgesamt 15 Stellplätze kostet 6,50 Euro pro Nacht, Strom drei Euro extra. Dafür ist das Frischwasser frei. Außerdem gibt es Duschen, Toiletten, Waschmaschine und Trockner, und das eigene Chemie-WC kann dort ebenfalls entsorgt werden. Die Eröffnung ist in Kürze geplant, künftig dauert die Saison vom 1. April bis zum 30. September.

Entstanden ist der Wohnmobilstellplatz auf dem ehemaligen Winterliegeplatz für Boote. „Aber ich bin so oft von Wohnmobilisten nach Stellplätzen angesprochen worden, im vergangenen Jahr standen die sogar auf der Baustelle“, sagt Antefuhr. Seine Klientel ist sehr gemischt: Das Gros sind zwar Durchreisende, die einen Übernachtungsplatz suchen, aber es kommen auch Handwerker, die aus Kostengründen nicht in ein Hotel wollen und Bootsbesitzer, die in einer der beiden Fahrschulen ihren Bootsführerschein machen wollen. Aber auch die Kristall-Therme sei ein beliebtes Ziel (siehe Text unten).

Der neue Stellplatz ist Teil eines Konzepts zur Belebung des Standortes. Die Strandbar „Cabana nel Porto“ mit Cocktailbar eröffnet am 11. Mai und soll neue Kunden anlocken, auf Pontons kann man sogar auf dem Wasser sitzen. Zudem soll es Floßfahrten auf den Kanälen und Piratenexkursionen für Kinder geben.

Darüber hinaus will Antefuhr bald auch Kanus und motorisierte Boote vermieten, damit Wohnmobilisten die Gegend nicht nur auf dem Rad, sondern auch auf dem Wasser erkunden können. „Das bringt Seelze auch überregional Aufmerksamkeit“, sagt Krapp.

Die Stadt ihrerseits plant mit der Region für den Sommer ebenfalls Aktionen am Wasser unter dem Motto „Blaue Orte“. Dazu gehört etwa die Belebung der Grachten.

Für Velber wird es einen Nahversorger geben. Voraussichtlich im Oktober 2014 soll ein Netto-Markt eröffnet werden, teilte Bürgermeister Detlef Schallhorn mit.

Thomas Tschörner 01.05.2013

Die Hannoversche Volksbank reagiert auf Proteste aus Lohnde und will den SB-Bereich mit Geldautomat, Kontoauszugsdrucker und Überweisungsterminal erhalten. „Ich bin sehr erfreut“, sagte Ortsbürgermeister Wilfried Nickel.

Thomas Tschörner 30.04.2013

Der Rat der Stadt Seelze hat sich bei einer Enthaltung dafür ausgesprochen, die Sackabfuhr in ihrer bisherigen Form zu erhalten. Außerdem soll Axel Priebs als zuständiger Dezernent der Region eingeladen werden, um den Rat über eine zukunftsfähige Abfallentsorgung zu informieren.

Thomas Tschörner 28.04.2013