Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Pastor Hausfeld gibt Bikern den Segen
Umland Seelze Nachrichten Pastor Hausfeld gibt Bikern den Segen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 15.05.2017
Von Sandra Remmer
Pastor Andreas Hausfeld (links) und Pfarrer Heinrich Plochg organisieren gemeinsam einen Motorradgottesdient.Pastor Andreas Hasufeld und Pfarrer Heinrich Plochg organisieren gemeinsam einen Motorradgottesdienst. Quelle: REmmer
Letter/Hannover

Der Mai ist gekommen, und damit fällt für Motorradfreunde der Startschuss für die neue Saison. Tradition für viele von ihnen ist, sich zuvor bei einem gemeinsamen Gottesdienst zu treffen und mit Gottes Segen anschließend auf den Straßen zu fahren. Am Sonntag, 21. Mai, werden ab 11.30 Uhr erneut hunderte von Motorradfahrern auf dem hannoverschen Georgsplatz zum Motorradgottesdienst erwartet. Pastor Andreas Hausfeld aus Letter wird seinen katholischen Kollegen Heinrich Plochg dabei in diesem Jahr zu ersten Mal unterstützen. 

Um etwa 11.15 Uhr wollen sich alle Seelzer Motorradfahrer an der St.Michael Kirche treffen, um von dort aus gemeinsam den Weg nach Hannover anzutreten. "Je nach Wetter haben schon bis zu 800 Motorradfahrer an dem Motorradgottesdienst teilgenommen", erzählen Hausfeld und Plochg. Nach dem Gottesdienst wollen dann alle Motorradfahrer gemeinsam in einem Konvoi eine Demo-Gedenkfahrt für mehr Partnerschaft im Verkehr unternehmen. Ihr Ziel ist die katholische St.-Joseph-Kirchengemeinde in Hannover Vahrenwald. Dort wird Andreas Hausfeld dann unter dem Motto "Auf Spur bleiben" einen Gedenkgottesdienst halten. "Im nächsten Jahr wollen wir es dann umgekehrt machen und nach dem Gottesdienst am Georgsplatz alle zusammen nach Letter fahren", verrät Hausfeld. Letters Pastor mag es sportlich: Seit knapp einem Jahr ist er mit seiner Honda Africa Twin unterwegs, einer Mischung aus Enduro und Straßenmaschine. "Ich bin früher schon Motorrad gefahren, habe dann eine Zeit lang pausiert und nun wieder damit angefangen", erzählt Hausfeld.

Das neue Werk 4 der Lebenshilfe Seelze wird am Freitag, 19. Mai, offiziell eröffnet. Die Lebenshilfe präsentiert den rund zehn Millionen Euro teuren Neubau von 11 bis 14 Uhr mit einem Tag der offenen Tür. Der Komplex bietet auf rund 4000 Quadratmetern etwa 180 Arbeitsplätze.

Thomas Tschörner 15.05.2017

Die Region Hannover ist voller Rätsel. Im HAZ-Buch "Hannoversche Geheimnisse - 50 neue Geschichten aus der Landeshauptstadt und der Region Hannover" werden diese Besonderheiten liebvoll erforscht und genauer unter die Lupe genommen.

13.05.2017

Der Verein Dorfgemeinschaft Almhorst will einen Schwerpunkt seines Engagements auf die Kulturarbeit legen. Hatten sich die Mitglieder zunächst um den Erhalt der Friedhofskapelle gekümmert, wurde 2016 erstmals wieder das legendäre Schlachteplattenessen wiederbelebt. Weitere Aktionen sollen folgen.

Thomas Tschörner 13.05.2017