Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Seelzes Karneval kann mit Köln konkurrieren
Umland Seelze Nachrichten Seelzes Karneval kann mit Köln konkurrieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 17.01.2016
Die Kindergarde der Leinespatzen marschiert nach ihrem Auftritt aus.
Die Kindergarde der Leinespatzen marschiert nach ihrem Auftritt aus. Quelle: Lütjens
Anzeige
Seelze

Was sind schon Köln, Mainz und Düsseldorf, wenn es Seelze gibt? Was die Stimmung und die Show betrifft, stand die Traditionsveranstaltung „Seelze, wie es singt und lacht“ im ausverkauften Forum der Geschwister-Scholl-Schule den Karnevalshochburgen am Sonntag in nichts nach.

Dazu hatte der Ortsrat Seelze eingeladen, die Organisation hatte Künstlerin Uta Carina übernommen, die Durchführung die Leinespatzen aus Hannover. Das „Helau“ nach jedem Showteil kam den Gästen schon ganz locker von den Lippen. Fröhlich schunkelten sie zu den Schlagern und den Stimmungsliedern.

Sängerin Uta Carina eröffnete das Programm zusammen mit Walter Mill und Werner Huckschlag vom Ortsrat Seelze traditionell mit dem Song „An der Nordseeküste“. „Ich wusste gar nicht, dass wir so viele Fans haben“, scherzte Mill. Carmelo aus Gümmer bewies, dass er nicht nur leckere Pizza backen kann, sondern auch gut bei Stimme ist. Zu „Marina“ wippten Narrenkappen und freche Hütchen im Takt.

Die Mädchen der Kindergarde ließen die Beine fliegen, die Tanzmariechen wirbelten mit Radschlagen und Spagat über die Bühne. Beate Länger, eine Frau mittleren Alters, brachte die Besucher mit ihrer Büttenrede zum Lachen, auch Werner Huckschlag beteiligte sich mit einer launigen Büttenrede am Programm. Uli von der Kneipe (eigentlich vom Shantychor Lohnde) dichtete Nicoles „Ein bisschen Frieden“ um: „Ein kühles Bier, das wünsche ich mir.“

Damit sprach er dem Publikum aus der Seele. Nach Kaffee und Kuchen durfte es auch Pils und Wein sein. Mit von der Partie waren das Dance&Musikcorps Seelze, die Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Hannover und die Stadtgarde. Auch das Kinderprinzenpaar Despina I. und Richard I. aus Hannover stattete Seelze einen Besuch ab.

Von Anke Lütjens