Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze Auf dem Schützenplatz darf geparkt werden
Umland Seelze Auf dem Schützenplatz darf geparkt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 02.04.2019
Auf dem Schützenplatz wird ein Behelfsparkplatz eingerichtet. Quelle: Sandra Remmer
Letter

Wo kann ich mein Auto parken? Dies fragt sich derzeit mancher Letteraner. Grund dafür ist, dass am Montag, 25. März, umfangreiche Sanierungen zahlreicher Straßen und Gossen in Seelzes zweitgrößten Ortsteil begonnen haben. Acht Straßen müssen dafür zeitweise gesperrt werden, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Bis zum Abschluss der rund sechs Wochen dauernden Bauarbeiten dürfen Anwohner daher den Schützenplatz an der Straße Alte Aue als Parkplatz nutzen. Gedacht ist dieses Angebot vor allem für Anwohner der Straßen Wiesenweg, Tulpenweg, Margaritenweg und Lilienweg, die sich in unmittelbarer Nähe des Schützenplatzes befinden. Die Verwaltung greift damit eine Anregung aus dem letterschen Ortsrat zur Verbesserung der Parkplatzsituation auf. Damit die Bauarbeiten in den entsprechenden Straßen durch den Verkehr nicht behindert werden, soll der Schützenplatz über die Straße Alte Aue angefahren werden.

Nach Aussage der Verwaltung haben erste Arbeiten an den Gossenanlagen zunächst am Wiesenweg und Lilienweg begonnen. Anschließend sollen die Straßen Tulpenweg und Margaritenweg folgen. Danach sind die Straßen Im Sande, die Freiherr-von-Stein Straße und zuletzt der Kurze Kamp und die Heinrich-Spät-Straße an der Reihe. Während der Osterferien von Montag, 8. April, bis Dienstag, 23.April, soll dann auf den genannten Straßen die Fahrbahndecke abgefräst und eine neue Asphaltschicht aufgebracht werden.

Für die Zeit der Bauarbeiten ist in den acht Straßen mit Behinderungen und Vollsperrungen zu rechnen. Anwohner können ihre Grundstücke zeitweise nur eingeschränkt erreichen. Die Verwaltung teilt auch mit, dass Halteverbotsschilder 72 Stunden vor der jeweils geplanten Sperrung aufgestellt werden. Umleitungsstrecken würden bei Bedarf ausgeschildert. Jeweils einige Tage vor Baubeginn am jeweiligen Straßenabschnitt sollen Anwohner von dem beauftragten Bauunternehmen über die zu erwartenden Einschränkungen informiert werden.

Von den Bauarbeiten betroffen ist auch der Busverkehr. Bis Dienstag, 10. April, können die Regiobus-Linien 574 und 575 die Haltestelle Letter/Rathaus in beide Fahrtrichtungen nicht mehr bedienen, teilt das Unternehmen mit. Geplant sei, etwa 100 Meter von der Haltestelle entfernt an der Kirchstraße Ersatzhaltestellen einzurichten.

Von Sandra Remmer

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Harenberg wächst der Unmut über die Zustände auf dem Friedhof: Der Grundwasserstand ist zu hoch, außerdem werden an zwei Stellen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg vermutet. Die Stadt müsse etwas unternehmen, fordert Ortsbürgermeister Wilhelm Lohmann. Hoffnung auf eine schnelle Verbesserung gibt es nicht, weil die Stadt ein Gesamtkonzept für alle Friedhöfe erarbeiten will.

02.04.2019

Die neue Düngeverordnung sorgt für Unmut bei den Seelzern Landwirten. Am Dienstag sind sie mit ihren Treckern nach Hannover gefahren, um dort Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner zu empfangen.

02.04.2019

Wolfgang Gail ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Der Kommunalpolitiker gilt als CDU-Urgestein, der von 1972 bis heute vielfältig aktiv war. Die Stadt hatte Gail mit der Ehrenmedaille ausgezeichnet.

01.04.2019